Frauen in den Seniorenbeirat: AK ermuntert zur Kandidatur

10. Juni 2015 @

Der Arbeitskreis „Frauen für Sehnde“ möchte speziell Frauen ermutigen, sich für eine Kandidatur zum Seniorenbeirat zu entscheiden. „Wie in allen gesellschaftlichen und politischen Bereichen ist es auch bei der Vertretung der Interessen der älteren Menschen wichtig, dass Frauen und Männer gleichermaßen vertreten sind“, finden die Frauen des Arbeitskreises Frauen für Sehnde.

Noch ist der Seniorenbeirat im Amt - Foto: JPH

Noch ist der Seniorenbeirat im Amt – Foto: JPH

Frauen und Männer haben in jeder Lebensphase unterschiedliche Sichtweisen, Bedürfnisse und Vorstellungen. Die es gilt gleichermaßen in der Politik zu berücksichtigen. „Wir freuen uns, wenn Frauen die Chance nutzen und ihre Ideen und Vorschläge in die Arbeit des künftigen Seniorenbeirates mit einbringen und sich für eine Kandidatur entscheiden“, so die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Sehnde, Jennifer Glandorf.

„Die neu gewählten weiblichen Mitglieder sind auch im Arbeitskreis Frauen herzlich willkommen. Frau Schrader als aktuelles Mitglied des Seniorenbeirates ist von Beginn an auch im Frauenarbeitskreis aktiv“, ergänzt Birgit Luck als Sprecherin des Arbeitskreises Frauen für Sehnde.

Noch bis zum 21. Juni können interessierte Kandidatinnen und Kandidaten ihre Unterlagen für die Kandidatur zum neuen Seniorenbeirat einreichen. Das erforderliche Formular steht auf der Homepage der Stadt Sehnde zum Download bereit und ist zudem im Bürgerbüro erhältlich. Kandidieren können alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger ab 60 Jahren. Dazu bedarf es der Unterstützung von mindestens zehn Unterschriften ebenfalls wahlberechtigter Bürger und Bürgerinnen. Das erforderliche Formular steht zum Download bereit https://www.sehnde.de/portal/meldungen/seniorenbeiratswahl-aufruf-zur-kandidatur-915001119-22550.html?rubrik=915000023 und ist zudem im Bürgerbüro erhältlich.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.