Fortbildung “Zukunft ohne Gewalt” in Sehnde für Interessierte

4. November 2017 @

Der Arbeitskreis häusliche Gewalt des Präventionsrates der Stadt Sehnde und der Flüchtlingshilfeverein Sehnde laden alle interessierten Bürger zur Fortbildung „Zukunft ohne Gewalt“ ein. Die Fortbildung zum Thema Gewaltprävention und Gewaltschutz für geflüchtete Frauen und Mädchen wird gehalten von zwei Fachfrauen des Beratungszentrum für Frauen und Mädchen mit Gewalterfahrung in Langenhagen und Donna Clara – Beratungsstelle für Frauen und Mädchen in Gewaltsituationen in Laatzen.

Mithelfen, Gewalt  einzudämmen – Faltblatt: Region Hannover

Die Grundidee ist, Personalfachkräfte und Ehrenamtliche für die Schutzbedürftigkeit von geflüchteten Frauen und Mädchen mit Gewalterfahrung zu sensibilisieren und sie in ihrem täglichen Umgang mit den Betroffenen zu entlasten. Die Fortbildung beinhaltet Handlungsmöglichkeiten beim Umgang mit akuter innerfamiliärer Gewalt. Darüber hinaus werden spezifische Unterstützungs-und Beratungsangebote in der Region Hannover vorgestellt.

Wir freuen uns, Ihnen diese Fortbildung am Sonnabend, 18. November, von 9.30 Uhr bis 16 Uhr anbieten zu können. Die Veranstaltung findet im Ratssaal der Stadt Sehnde an der Nordstraße 21 in Sehnde statt. Für Getränke und einen kleinen Mittagsimbiss ist gesorgt. Die Teilnahme ist kostenlos. Da die Teilnahmezahl begrenzt ist, empfiehlt sich eine rasche Anmeldung, spätestens jedoch bis zum 10. November, bei Jennifer Glandorf unter der Telefonnummer 05138/70 72 24 oder an die E-Mailadresse jennifer.glandorf [at] sehnde [dot] de oder an Maria Myrach unter der Telefonnummer 05138/48 08 995 oder an die E-Mailadresse koordinatorin [at] fluechtlingshilfe-sehnde [dot] de.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.