Fit im Auto: Freie Plätze im Seniorenseminar für Sehnde

3. Juni 2019 @

In den Urlaub fahren, die Familie besuchen oder den Wocheneinkauf erledigen: Viele Seniorinnen und Senioren wünschen sich, bis ins hohe Alter mobil zu bleiben und mit dem eigenen Auto fahren zu können. Mit dem Programm „Fit im Auto“ unterstützt die Landesverkehrswacht Niedersachsen sie seit 2015 dabei. Für den Termin in Sehnde am Montag, 17. Juni, sind noch Plätze verfügbar. Das Seminar findet in der Zeit von 9 bis 14 Uhr statt.

Fahrtraining für Senioren in Sehnde – Foto: JPH

Ist der Blinker gesetzt? Das Tempo angepasst? Und stimmt der Reifendruck? Bei den rund fünfstündigen Veranstaltungen erwartet die Teilnehmer eine Mischung aus etwas Theorie und viel Praxis im Straßenverkehr. Beim Erfahrungsaustausch lernen die Teilnehmer Wissenswertes zu technischen Neuerungen und Änderungen in der Straßenverkehrsordnung und bekommen wertvolle Tipps für schwierige Verkehrssituationen. Beim Fahrtraining auf dem Übungsplatz können sie dann mit dem eigenen Auto unter anderem das richtige Bremsen, das Einparken, Wenden und Rangieren trainieren, aber auch die Reaktionsfähigkeit bei einer Slalomfahrt testen. Bei einer Fahrt im Straßenverkehr trainieren die Senioren mit einem Fahrschulwagen in Kleingruppen und in Begleitung eines Fahrlehrers genau die Aufgaben, bei denen ältere Fahrer hauptsächlich Schwierigkeiten haben. Mit professioneller Begleitung können kleine Fehler, die sich mit den Jahren eingeschlichen haben, leicht korrigiert werden.

Das Fahrtraining wird von der Landesverkehrswacht Niedersachsen in Kooperation mit den niedersächsischen Ministerien für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sowie Inneres und Sport, dem Fahrlehrerverband Niedersachsen und der Polizei Niedersachsen ausgerichtet. Zielgruppe sind alle Personen ab 65 Jahren. Die Teilnahme kostet 30 Euro. Ziel ist es, die Teilnehmenden für ihre Defizite zu sensibilisieren, sie aber auch zu ermutigen, sich trotzdem in den Straßenverkehr zu wagen. Anmeldungen nimmt Helga Kunath unter der Telefonnummer 05109/51 39 47 oder per E-Mail an kunath.ronnenberg [at] t-online [dot] de entgegen. Weitere Informationen gibt es im Internet.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.