Feuerwehr Sehnde unterstützt Lehrter Kameraden beim Magirus Award

29. November 2016 @

Der Conrad Dietrich Magirus Award ist ein internationaler Wettbewerb für Feuerwehren. Seit seinem Start im Jahr 2012 ist der Wettbewerb zu einer festen Größe in der Feuerwehrwelt gewachsen und wird in Fachkreisen sogar als „Oscar der Feuerwehrbranche“ gehandelt. Ziel des Wettbewerbes ist es, die zahlreichen und vielfältigen Leistungen von Feuerwehren, Jugend- und Kinderfeuerwehren stärker in die Öffentlichkeit zu rücken. Dafür hat sich die Freiwillige Feuerwehr Lehrte beworben, benötigt aber zum Sieg viele Stimmen im Online-Voting durch die Bürger (siehe gesonderten SN-Bericht).

Die Jugendfeuerwehr Sehnde verteilt den Aufruf zur Unterstützung mit dem "Brennpunkt" - Foto: JPH

Die Jugendfeuerwehr Sehnde verteilt den Aufruf zur Unterstützung mit dem „Brennpunkt“ – Foto: JPH

Da die Lehrte Bürger dafür nicht ausreichen werden, denn viele Großstädte vornehmlich aus Süddeutschland treten als Mitbewerber an, hat sich die Feuerwehr Sehnde zur Unterstützung gemeldet und verteilt nun Handzettel an die Sehnder Bevölkerung mit dem Aufruf, übers Internet für die Lehrter Kameraden zu stimmen. Die hatten die Sehnder Ortsfeuerwehren schon oft mit Kräften und Material bei Einsätzen geholfen – so letztmals beim verheerenden Brand der Turnhalle an der Waldstraße.

Dies Aufgabe, die Sehnder für die Unterstützung zu gewinnen, hat die Sehnder Jugendfeuerwehr übernommen. Sie starteten am vergangenen  Mittwoch die Verteilung der neuen Info-Schrift Brennpinkt des Fördervereins. Dabei nehmen sie die Handzettel der Lehrter mit und verteilen sie in Sehnde. Die Sehnder sind damit aufgerufen, sich bis zum 11. Dezember 2016 auf der Internetseite für die Ortsfeuerwehr aus der Region Hannover stark zu machen – ein Klick ist erlaubt und kostet kaum Zeit. Wer möchte, kann sich im Netz die „Konkurrenz“ der Lehrter auch ansehen.

Diesen Aufruf haben die Sehnder im Briefkasten - Grafik: FFW Lehrte

Diesen Aufruf haben die Sehnder im Briefkasten – Grafik: FFW Lehrte

„Wir gehen jetzt mit 15 Jugendlichen los“ sagte Jugendfeuerwehrwart Dennis Kraft, „und verteilen im Musikerviertel hier in Sehnde.“ Mit Lena und Pascal ging das Team dann an die Häuser und steckten dort neben der „Brennpunkt“ auch den Aufruf zur Unterstützung der Lehrter Feuerwehr in die Briefkästen. „Die Sehnder Jugendfeuerwehr ist eine engagierte Gruppe, die sich bereits in jungen Jahren für die Gemeinschaft stark macht und sie mit ihrer Arbeit unterstützt“, so der Ortsbrandmeister Sven Grabbe. „Dabei sind alle Sehnder Jugendlichen beim Mitmachen herzlich willkommen. Wir freuen uns über jeden und jede Interessierte.“

Nun liegt es an jedem Haushalt in Sehnde, sich mit einem Klick mal bei der Feuerwehr zu revanchieren und Unterstützung zu zeigen – ganz bequem von zuhause aus, vom Fernsehsessel aus, unabhängig von dem Wind und dem Wetter, bei dem die Feuerwehr sonst immer zum Schutz der Bürger ausrückt. Danke sagen kann so einfach sein.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.