Ferienpass der Stadt Sehnde: Kinder machen Feuer

2. September 2015 @

Unter dem Motto „zündeln – kokeln – anfeuern“ veranstalteten die in der Stadtfeuerwehr Sehnde aktiven Brandschutzerzieher erstmals eine Ferienpassaktion. Daran konnten Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren teilnehmen. Mit insgesamt 60 Kindern waren die beiden Veranstaltungen gut besucht.

Erstaunt waren die kleinen Gäste darüber, wie schnell sich der Rauch im Haus ausbreitet - Foto: Birgit Bettmann

Erstaunt waren die kleinen Gäste darüber, wie schnell sich der Rauch im Haus ausbreitet , wie Olaf Kruse demonstrierte – Foto: Birgit Bettmann

„Messer-Gabel-Schere-Licht sind für kleine Kinder nicht“, so heißt es bereits im Merkspruch frühester Kinderzeit. Doch so ganz stimmt das nicht, wenn man zuvor den Umgang richtig gelernt hat. Und so veranstaltete die Feuerwehr eine entsprechende Ausbildung. Den teilnehmenden Kindern wurde dabei am 8. und 29. August im Feuerwehrhaus in Wassel unter Anleitung von Birgit Bettmannn, der Stadtkinderfeuerwehrwartin, Stefanie Worm von der Ortsfeuerwehr Bolzum, Nico Berndt aus Rethmar und Olaf Kruse von der Feuerwehr Wehmingen gezeigt, wie man richtig mit Streichhölzern und Kerzen umgeht. Auch ein Feuer wurde gemacht und danach wieder gelöscht. Außerdem haben alle Kinder gelernt, wie man einen Notruf richtig absetzt, was sie dann auch gleich in der Praxis testeten.

Zum Abschluss entfachte jeder Teilnehmer sein eigenes Lagerfeuer und röstete Marshmellows - Foto: Birgit Bettmann

Zum Abschluss entfachte jeder Teilnehmer sein eigenes Lagerfeuer und röstete Marshmellows – Foto: Birgit Bettmann

Neben diesen Dingen erläuterten die Feuerwehrleute ihnen auch das Verhalten in einer Notlage, also bei Unfall und Feuer, und demonstrierten ihnen mit Hilfe eines Rauchhauses anschaulich, wie sich Rauch in einem Gebäude ausbreitet. Dazu gehörte auch die Darstellung der Funktion eines Rauchmelders sowie die Live-Demonstration des Zerplatzens einer Spraydose. Auch weshalb Fettbrände keinesfalls mit Wasser bekämpft werden dürfen, wurde den Teilnehmern live vorgeführt.

In vier Gruppen zu je 15 Kindern rösteten die Besucher zum Schluss des jeweils vierstündigen Programms Marshmallows auf einem selbst hergerichteten kleinen Lagerfeuer – und verspeisten sie natürlich gemeinsam. Sowohl die Kinder wie auch die Brandschutzerzieher hatten viel Spaß bei den Veranstaltungen. Die Feuerwehrleute können sich vorstellen, dieses Angebot auch im Sommer-Ferienpass 2016 der Stadt Sehnde wieder anzubieten.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.