Familienfrühstück in Bilm: Einweihung des Naherholungs- und Festbereiches

22. August 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Der neugestaltete Naherholungs- und Festbereich mit Grillhütte (kurz: Maschplatz) in Bilm wird am Sonntag, 28. August, von der Firma Holcim offiziell an die Bürger des Ortes übergeben. Die Übergabe erfolgt im Rahmen eines Familienfrühstücks, das um 10 Uhr beginnt. Alle Bilmer sind dazu eingeladen.

Die weiteren Schritte mit dem Grundstück besprachen Erik Jantzen, Rainer Kostecki, Lutz Ahlswede, Bernd ostermeyer, Christian Bruns, Kathrin Ortelt, Hans-Henning Reupke und Erhard Bödecker (v.re.) im Mai. Nun ist alles fertig- Foto: JPH

Die weiteren Schritte mit dem Grundstück besprachen Erik Jantzen, Rainer Kostecki, Lutz Ahlswede, Bernd ostermeyer, Christian Bruns, Kathrin Ortelt, Hans-Henning Reupke und Erhard Bödecker (v.re.) im Mai. Nun ist alles fertig- Foto: JPH

Der Zementproduzent LafargeHolcim aus Höver hatte sich im Rahmen der Erweiterung des Abbaus von Mergel zu diesem Nachbarschaftsprojekt verpflichtet. Der neugestaltete Maschplatz – eine Wiese mit Bäumen, Hecken und großzügiger Grillhütte – liegt am Ortsrand von Bilm am Maschdamm. Die Bauarbeiten zogen sich über mehrere Monate hin, und auch viele Holcim-Mitarbeiter haben hier kräftig mit angepackt: Rebecca Ließ, Pascal Rutz, Morten Bolz, Erik Schneider, Fabian Graul, Uwe Frank, Sascha Dittrich, Andreas Reuter, Ralf Riehlein, Tony Gärtner und Detlef Busse – alles Mitarbeitende, die sich am Nachbarschaftsprojekt beteiligt hatten und nun ebenfalls zum Familienfrühstück eingeladen sind.

Das Familienfrühstück im Grünen werden der Ortsrat sowie die Vereine und Organisationen in Bilm gemeinsam mit LafargeHolcim vorbereiten. Dabei wird auch die Grillhütte erstmals offiziell genutzt. Für die Zukunft ist vorgesehen, dass LafargeHolcim und der Ortsrat einen Nutzungsvertrag für das Gelände abschließen. Ein Verein oder die Feuerwehr wird in Abstimmung mit dem Ortsrat die Patenschaft für dieses Gelände übernehmen. Dieser „Pate“ klärt dann in Abstimmung mit dem Ortsrat die jeweilige Nutzungs- und Terminplanung.

„Wir haben unsere Zusagen zum Nachbarschaftsprojekt eingehalten. Ich freue mich, dass wir, wie im Frühjahr geplant, jetzt die Übergabe des Maschplatzes an die Bilmer Bürger feiern können“, so Werksleiter Erik Jantzen, Holcim. „Die Sicherheit des Grundstücks wurde gleichfalls bedacht, und es wurden entsprechende Zäune und ein abschließbares Tor im Eingangsbereich installiert“, so Bernd-Henning Reupke, Umweltbeauftragter und Sicherheitsverantwortlicher im höverschen Zementwerk.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.