Die Freibadsaison im Waldbad Sehnde ist eröffnet

12. Mai 2015 @

„Die Freibadsaison ist eröffnet“, mit diesen Worten gab die stellvertretende Bürgermeisterin von Sehnde, Maike Vorholt, die Badesaison 2015 im Waldbad für den öffentlichen Betrieb frei. Und eine Schwimmerinnen und fünf Schwimmer setzten die Erlaubnis in die Tat um. Am Ende der ersten 50 Meter wartete zum Aufwärmen dann ein Schnaps.

Maike Vorholt (re.) dankte den Unterstützern für ihre Arbeit - Foto: JPH

Maike Vorholt (re.) dankte den Unterstützern für ihre Arbeit – Foto: JPH

Bei etwa 18° Celsius Lufttemperatur und 15,4° Celsius Wassertemperatur trafen sich rund 40 Personen am Sonnabend im Sehnder Waldbad, um die Eröffnung der Freibadsaison 2015 zu erleben. Die DLRG-Ortsgruppe hatte dazu den Grillstand aufgebaut, der Kiosk hielt warme und kalte Getränke und Süßwaren bereit und die Stadt Sehnde verzichtete an diesem Tag auf den obligatorischen Eintritt. Alles war bestens gerichtet, als Vorholt um 10 Uhr am Beckenrand die vierte Badesaison nach der Renovierung des Waldbades einleitete.

Sie dankte zunächst allen haupt- und ehrenamtlichen für die geleistete Arbeit, die es ermöglicht hatte, das Bad sauber und gepflegt nach dem Winter wieder zu eröffnen. Die Waldbadfreunde bemühen sich dabei, die Anlage zusammen mit dem Bademeister Frank Marutschke attraktiv zu erhalten, während es ohne die Arbeit der DLRG nicht möglich wäre, den Badebetrieb in dem gegenwärtigen Umfang anzubieten. Einen kleinen Wermutstropfen musste Vorhold aber auch verkünden: Ab der nächsten Woche wird er Badebetrieb bis auf weiteres am Montag und Dienstag nicht stattfinden können, denn es gibt einen personellen Engpass. Die Bademeisterin wird wegen Mutterschaftsschutz nicht arbeiten können. „Die Stadtverwaltung bemüht sich“, so Vorhold, „schnellstmöglich eine Vertretung zu bekommen. Dann kann der Betrieb im vollem Umfang wieder anlaufen.“ Da das Bad aber leider aktuell defizitär arbeitet, kann keine weitere feste Kraft vorgehalten werden.

Auf "Los" sprangen die ersten sechs Schwimmer ins Becken - Foto: JPH

Auf „Los“ sprangen die ersten sechs Schwimmer ins Becken – Foto: JPH

Dann ging es an die Startanlage und es hieß „Auf die Plätze – Fertig – Los!“ und die ersten Starter absolvierten ihre erste 50-Meter-Bahn. Neben Maike Vorholt, die für die Stadt ins „gefühlt nicht mal 10° Celsius warme Wasser sprang“, war auch wieder Detlef Waltz dabei. „Ich bin wohl zum 25. Mal dabei“, sagte der Ratsherr, der als „Vorbader“ regelmäßig zur Eröffnung dabei ist.

„Seit Mitte März sind wir mit etwa drei Personen im Bad tätig“, erläuterte Schwimmmeister Frank Marutschke. „Wir machen Dachrinnen sauber, schneiden Hecken und rasen und erledigen erforderliche Malerarbeiten. Erfreulich war dieses Jahr, dass es keine Vandalismusschäden zu beseitigen gab.“ Auch über Neuerungen freute er sich. So gibt es am Eingang ein neues Tor und die Fahrradanlage ist komplett neu gestaltet.

Am "Ziel" gab es zum Aufwärmen einen Schnaps - Foto: JPH

Am „Ziel“ gab es zum Aufwärmen einen Schnaps – Foto: JPH

Inzwischen waren die Schwimmer an der anderen Beckenseite angekommen und dort mit einem Schnaps begrüßt worden. Dann sagte Schwimmerin Maike Verholt auf die Frage nach dem „Anbaden“: „Kalt wäre noch übertrieben.“

Von nun an sind die Öffnungszeiten von Mittwoch bis Freitag 13 bis 20 Uhr, Sonnabend und Sonntag 10 bis 20 Uhr. Sobald die Besetzung der zweiten Schwimmaufsicht gesichert ist, öffnet das Bad auch Montag und Dienstag von 13 bis 20 Uhr. Während der Sommerferien von Niedersachsen wird von Montag bis Sonntag von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Zusätzlich wird in den Sommerferien donnerstags von 6.30 bis 8 Uhr ein Frühschwimmen angeboten und die Öffnungszeit bis 21.30 Uhr verlängert.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.