Die Fans von 96 sammeln sich nun auch in Sehnde

7. April 2016 @

Mit neuem Trainer und neuem Elan soll es an den Aufbau der Mannschaft für die zweite Liga gehen. Dazu soll der neue Chefcoach Daniel Stendel heute Abend gegen Hertha BSC Berlin im Olympiastadion mal wieder soetwas bieten wie Gegenwehr. Davon wollen sich rund 1500 Fans vor Ort überzeugen.

Mit der HDI Arena hat die Sehnder Arena nicht nur den Namen (fast) gleich: auch hier treffen sich die Fans - Foto: JPH

Mit der großen „HDI Arena“ hat die kleine „Sehnder Arena“ nicht nur den Namen (fast) gleich: auch hier treffen sich die Fans – Foto: JPH

Für alle, die sich nicht in die Busse setzen wollten, um die Mannschaft zu begleiten, bleibt das Live-TV auf der Großbildleinwand in der Arena Sehnde. Dort können die Fans von Anfang an sehen, mit welchen Spielern es Stendel versucht, Nadelstiche gegen den Tabellendritten zu setzen, wen er für ungeeignet hält im übergroßen Kader und mit wem es eventuell einen Neuaufbau geben wird. Außerdem könnte sich die Frage beantworten, wer von den jungen Talenten auf dem Sprung in den Profi-Kader ist. Also für echte 96-Fans genug Klärungsbedarf abseits des Spieles, dass sicher auch einiges bieten dürfte an Gesprächsstoff und Aufregern.

Damit es nicht zu spannend wird, bis die Abendnachrichten Teilausschnitte des Spiels dann bringen, hat die Arena Sehnde für heute schon mal ein besonders Angebot für alle 96-Fans geschnürt: An diesem Abend gibt es die gute „96-Currywurst mit Pommes“ und ein normales Bier 0,5 Liter für nur acht Euro. „Dazu bieten wir den Anhängern der Roten jeweils für ein geschossenes Tor der 96er einen Hausschnaps für die berühmten ’96 Cent‘ an, damit das Ereignis den Besuchern nicht zu sehr auf den Magen schlägt“, schmunzelt Carsten Nothvogel, Geschäftsführer der Arena. Und da es sich bei der Arena um ein familienfreundliches Unternehmen handelt, bietet er dem Nachwuchs bis zwölf Jahren in Begleitung ihrer Eltern auch an, bei einem freien Court kostenlos selbst kicken zu können – „dann können Mama und Papa als Fans ungestört den Neuaufbau der Mannschaft verfolgen“, ergänzt Nothvogel.

Und für die weiteren Spiele hat er sich auch schon einiges ausgedacht: „Da das Wetter nun wieder besser wird, werden wir an den Spieltagen den Grill anwerfen und während des Spieles verschiedenes Speisen anbieten. Und bei schönem Wetter geht parallel unser Biergarten an den Start.“ Da man als echter Fan auch in schlechten Tagen zur Mannschaft hält, wird natürlich mit dem gleichen Angebot in der Arena auch mitgefiebert, wenn es an die Spiele in der kommenden Saison geht. Live und in Farbe dabei sein – mit bestem Service in der Arena Sehnde zum Wiederaufstieg.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.