Der Justizvollzug beim Tag der Niedersachsen

25. Juni 2015 @

Mit einem vielfältigen Programm und Informationen zum niedersächsischen Justizvollzug beteiligen sich die Justizvollzugsanstalt für Frauen, Abteilung Hildesheim, und die Justizvollzugsanstalt Sehnde am diesjährigen Tag der Niedersachsen in Hildesheim vom 26. bis 28. Juni. Auf einer großen Ausstellungsfläche im Niedersachsendorf geben sie Einblicke in den Vollzugsalltag und die vielfältige Arbeit der Fachabteilungen und Netzwerke des niedersächsischen Justizvollzuges.

Die JVA zeigt an diesem Wochenende auch das Leben hinter Mauern - Foto: JPH/ARchiv

Die JVA zeigt an diesem Wochenende auch das Leben hinter Mauern – Foto: JPH/ARchiv

Darüberhinaus informiert das Bildungsinstitut für den niedersächsischen Justizvollzug über die unterschiedlichen Berufsgruppen und Ausbildungsmöglichkeiten für Bedienstete, und die Arbeitsverwaltungen über die Beschäftigungsmöglichkeiten für Inhaftierte und die breite Produktvielfalt. Auch einige Exponate der Gefangenenarbeit werden ausgestellt. Ebenso werden sichergestellte und verbotene Gegenstände aus Haftraumdurchsuchungen gezeigt.

Für die Kleinsten gibt es ein Programm, in dem spielerisch in Form von Ratespielen und Geschicklichkeitsübungen über den Haftalltag informiert wird. Daneben wird für die Besucherinnen und Besucher ein Gefangenentransportbus genauso begehbar ausgestellt wie ein Muster-Haftraum. Digitale Innenansichten zum Frauenvollzug in der Abteilung Hildesheim und der Justizvollzugsanstalt Sehnde werden die Informationen zum Justizvollzug Niedersachsen im Themenzelt ergänzen und Einblicke ins Leben hinter den Vollzugsmauern gewähren.

Die Bediensteten der Abteilung Hildesheim und der JVA Sehnde stehen gerne für weitere Auskünfte vor Ort zur Verfügung. Die Infostände sind geöffnet am Freitag, 26. Juni, von 16 bis 20 Uhr, am Sonnabend von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Den Standort des Justizvollzuges finden Sie in der Straße „Zingel“.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.