Das Sehnder Literaturcafé bekommt neues Domizil

1. Dezember 2016 @

Das Literaturcafé hat ein neues Zuhause gefunden, teilen die Veranstalter vom Arbeitskreis sozialdemokratischer Frauen mit. Die Suche war erforderlich geworden, da das CappuVino dauerhaft geschlossen worden ist. Nun steht die neue Örtlichkeit fest.

Für die Treffen gibt es jetzt ein neues Quartier - Foto: AsF/Archiv

Für die Treffen gibt es jetzt ein neues Quartier – Foto: AsF/Archiv

Die AWO-Residenz in Sehnde stellt dem AsF ihren Wintergarten im Erdgeschoss zur Verfügung. Im Sommer kann dort bei passendem Wetter sogar der Garten genutzt werden. Die Verpflegung mit Tee, Kaffee und kalten Getränken ist ebenfalls gesichert, so die Veranstalter. Ausreichende Parkplätze stehen am Haus ebenfalls zur Verfügung und der Zugang ist natürlich barrierefrei.

Die Termine für die 1. Jahreshälfte 2017 stehen ebenfalls schon fest. Im Januar treffen sich die interessierten Frauen am 17. Januar, zu den Frauenkulturtagen am 14. März und im Mai am 9., jeweils um 19.30 Uhr. Für den neuen Zyklus erfolgte eine Absprache mit der Bibliotheksgesellschaft in Lehrte, sodass Interessierte nicht in Terminschwierigkeiten kommen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir diese tolle Alternative angeboten bekommen haben und freuen uns auf einen Neustart im Januar. Ganz herzlich danken möchten wir auch dem DRK-Ortsverein. Der Vorstand wollte uns ebenfalls helfen und hat uns seine Räume angeboten. Leider ist der Zugang nicht barrierefrei“, so die Organisatoren Andrea Gaedecke und Birgit Luck.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.