Ein Morgen vor Lampedusa – Szenische Lesung mit Musik

5. April 2016 @

SEHNDE-NEWS. Eine szenische Lesung mit Musik bietet am kommenden Donnerstag, 7. April, unter anderen die Stadt Sehnde, ENAS Rethmar und die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Haimar und Rethmar in der St. Katharinen-Kirche in Rethmar.

Eine szenische lesung erfolgt in Rethmar zugunsten der ENAS - Plakat: Stadt Sehnde

Eine szenische Lesung in Rethmar zugunsten der ENAS – Plakat: Stadt Sehnde

Vor der italienischen, zwischen Sizilien und Afrika gelegenen Insel Lampedusa versinkt am 3. Oktober 2013 ein mit 545 Flüchtlingen völlig überladener Kutter, 366 ertrinken: Menschen aus Eritrea, Somalia, Äthiopien und Syrien, geflohen vor Krieg und Armut, voller Hoffnung auf ein besseres Leben in Europa. Was geschah an jenem Morgen? Was erlebten die Flüchtlinge? Wie reagierten die Einwohner, Touristen und Behörden?

Der italienische Musiker Francesco Impastato hat eigens für dieses Projekt die Musik komponiert. Antonio Umberto Ricco hat dazu aus Zeugenaussagen und dokumentarischem Material einen Text entwickelt, der unterschiedliche Perspektiven auf die Katastrophe eröffnet und insbesondere die Einwohner von Lampedusa zu Wort kommen lässt. Diese Texte werden von Roswitha Makrutzki, Hiltrud Schwetje, Dr. Werner Läwen, Hans Jürgen Pabst und Karl-Heinz Reinsch gelesen.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird jedoch gebeten – sie kommen dem „Ehrenamtlichen Netzwerk für Asylsuchende in Sehnde“ ENAS zu Gute.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.