Baulücken in Sehnder Ortsteilen sind veröffentlicht

14. September 2015 @

Ab sofort ist Bauplatzsuche in Sehnde auch im Internet möglich – zumindest, wenn man in die Kernstadt oder einen Ortsteil hinein bauen möchte. Dann stellt sich die Frage: Wo gibt es in den Sehnder Ortschaften noch Baulücken? Und diese Frage kann nun mit dem Baulückenkataster auf der Internetseite der Stadt Sehnde beantwortet werden. Von den rund 200 identifizierten Baulücken sind nun 68 auf der Seite gelistet und nach Ortsteilen geordnet, damit sich Bauwillige informieren können.

Hier kann sich jeder Bauinteressierte ab sofort über Möglichkeiten in Sehnde informieren - Screenshot: Stadt Sehnde

Hier kann sich jeder Bauinteressierte ab sofort über Möglichkeiten in Sehnde informieren – Screenshot: Stadt Sehnde

Die Flächen liegen teilweise innerhalb eines rechtsgültigen Bebauungsplanes nach §30 BauGB oder im unbeplanten Innenbereich nach §34 BauGB. In beiden Fällen besteht planungsrechtlich eine Bebauungsmöglichkeit. „Es sind keine Flächen in dem Kataster aufgeführt, für die zunächst Bauplanungen seitens der Stadt erforderlich wären“, so der verantwortliche Fachbereichsleiter Stadtentwicklung, Godehard Kraft.

Es gilt dabei der Grundsatz Innenentwicklung vor Außenentwicklung. Damit soll ein Beitrag zur flächensparenden Siedlungsentwicklung geleistet werden. Die Stadt Sehnde kommt damit auch den gesetzlichen Vorgaben nach, sparsam mit Grund und Boden umzugehen. Da auch nach dem neuen Regionalen Raumordnungsprogramm 2015, das derzeit in Erarbeitung ist, neue Baugebiete eventuell nicht mehr so schnell ausgewiesen werden können, ergibt sich hier eine mögliche Lösung, sein Wunschhaus früher umsetzen zu können.

Dabei tritt die Stadtverwaltung Sehnde nicht als „Verkäufer des Grundstückes“ auf. Bei Interesse an einer Baulücke vermittelt die Stadt nur die Kontaktdaten zum Grundbesitzer. Die weiteren Verhandlungen erfolgen ohne Beteiligung der Stadt Sehnde.

„Wir sind über den Rücklauf seitens der Grundbesitzer sehr erfreut“, so Kraft. „In anderen Kommunen konnten längst nicht so viele Grundstücke in das Kataster aufgenommen werden.“ Die Daten des Baulückenkatasters werden jährlich aktualisiert.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.