Bahnstreik: S-Bahnverkehr eingeschränkt – Ersatzfahrplan online

19. Mai 2015 @

Die Lokführer-Gewerkschaft GdL um den Gewerkschaftführer Claus Weselsky hat seit 15 Uhr erneut mit einem Streik im Güterverkehr auf der Schiene begonnen. Ab Morgen wird sich der Personenfern- und –nahverkehr anschließen. Damit beginnt die von Weselsky geführte Lokführergewerkschaft nun mit einem nicht terminlich festgelegten Streik gegen die Bahn. Diese hat inzwischen mit der Veröffentlichung von Ausweichfahrplänen begonnen. Damit heißt es wieder einmal, informieren, bevor man eine Fahrt mit der Bahn antritt. Da auch der S-Bahnverkehr betroffen sein wird, empfiehlt sich ein Blick in die Planungen der DB.

Der Nahverkehr mit der S 3 läuft ohne Einschränkungen - Foto: JPH

Der Nahverkehr mit der S 3 läuft ohne Einschränkungen – Foto: JPH

Der Ersatzfahrplan für den Fernverkehr ist bereits seit heute Mittag für die nächsten zwei Tage, das heißt für Mittwoch und Donnerstag, in den Live-Auskunftssystemen der DB abrufbar. Auch sind die Fernverkehrsregelungen für die Streikzeit ab Mittwoch unter der Liveauskunft  abzufragen. Diese Angaben werden regelmäßig aktualisiert. Die kostenlose Servicenummer 08000 99 66 33 ist ebenfalls ab sofort geschaltet.

Für die Arbeitnehmer, die von Hildesheim bis Celle und nach Wolfsburg mit der S-Bahn ihre Arbeitsstellen erreichen wollen, ist aber der regionale S-Bahnverkehr von höherem Interesse. Da teilt die Bahn heute Mittag mit:

Bei den S-Bahnen der Region greift wieder eine Reduzierung, die jedoch den Anschluss in alle Bereiche weitgehend sicherstellt.

Die Linie S 3 von Hildesheim über Sehnde und Lehrte und zurück fährt planmäßig an allen Tagen.
Die Line S 4 von Hildesheim über Sarstedt nach Hannover/Bennemühlen entfällt während der Streikzeit. Reisende von Emmerke fahren über Nordstemmen (NWB/metronom). erixX bietet zusätzliche Halte Bennemühlen, Bissendorf, Langenhagen-Kaltenweide an. erixX verstärkt zudem die Züge.
Die Linie S 6 von Celle direkt nach Hannover (Kurve) fällt während der Streikzeit aus.
Die Linie S 7 von Celle über Lehrte nach Hannover und zurück fährt stündlich. Erste Fahrt ab Celle um 6.08 Uhr

Kunst am Bahnhof

Trotz Streiks: Gute Wünsche auf den Weg – Foto: JPH

Der Regionalverkehr zwischen Hannover und Wolfsburg verkehrt nach einem Ersatzfahrplan.

Die Liveauskunft für den S-Bahn- und Regionalverkehr bietet für die ausfallenden Linien und Züge Ausweichmöglichkeiten an, so beispielsweise die Nutzung des “Metronom”. Auch die üstra steht nach wie vor zur Nutzung bereit.

Reisende haben außerdem die Möglichkeit, mit ihren DB Fahrkarten auf die Fernbusse der DB (IC Bus und berlinlinienbus.de) auszuweichen, sofern freie Plätze verfügbar sind. Um einen zuverlässigen Übergang in den Ersatzfahrplan zu ermöglichen, werden bereits heute einzelne Züge auf Teilstrecken entfallen. Die Nachtzüge der DB entfallen ebenso ab heute. Bei Bedarf wird die DB wieder Hotelzüge in größeren Bahnhöfen für Reisende, die nicht weiterkommen, bereitstellen.

„Die Deutsche Bahn möchte ihre Kunden ermuntern, die verkehrenden Züge während der Streiktage zu nutzen. Mit dem Ersatzfahrplan wurden bei den jüngsten Streiks die Ziele zuverlässig erreicht“, teilt die Pressestelle der Bahn mit.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.