Alexander Jahnke aus Höver startet durch bei DSDS

25. April 2017 @

Was haben Höver und Köln zurzeit gemeinsam? Genau – mindestens einen erfolgversprechenden jungen Mann, dessen Weg auf der Erfolgsleiter nur noch eine Richtung kennt: Steil nach oben! Alexander Jahnke überzeugte bei seinem professionellen Auftritt am 15. April mit dem Song „Gewinner“ von Clueso und war somit eine Runde weiter. Am vergangenen Sonnabend reiste tatkräftige Unterstützung aus seinem Heimatort an, die ihn bei der nunmehr 3. Liveshow, die unter dem Motto „Filmhits“ stand, lautstark anfeuerte.

Ortsbürgermeister Christoph Schemschat mit dem Fan-Outfit der Gruppe – Foto: C. Schemschat

Ein kurzfristig zur Verfügung stehendes Kartenkontingent, ein spontaner Aufruf des Höver Ortsbürgermeisters Christoph Schemschat und umgehend waren alle Tickets vergeben. Die Organisation einer entsprechenden Unterkunft in Köln sowie der An- und Abreise waren anschließend ebenfalls schnell erledigt.

So machte sich die zehnköpfige „DSDS-Reisegruppe Höver“ am Sonnabend hochmotiviert auf den Weg nach Köln. Für alle Beteiligten war es sozusagen Premiere, einer Liveshow dieser Dimension beizuwohnen. Die Veranstaltung fand in den MMC-Studios in Köln-Ossendorf statt. Bevor es aber richtig losging, wurden die Höveraner und Sehnder durch Alexanders Familie begrüßt und mit dem unerlässlichen Equipment für die Show ausgestattet. Seine Eltern haben für Alex die komplette Organisation um seine Auftritte herum übernommen und sind mit dem Verkauf der Fantickets und aller darüber hinaus anfallenden Aufgaben gut beschäftigt.

Ausgestattet mit Alex-Shirts, Bannern und Plakaten wurde der Fanblock geentert, der durch seine Lage in unmittelbarer Nähe der Jury freie Sicht auf das Geschehen vor und auf der Bühne ermöglichte. Das Warten auf den Beginn der Veranstaltung und selbst diverse Werbepausen wurden so für die Höveraner zu kurzweiligen Begebenheiten. Ob es der Auf- und Abbau der Bühnenbilder war oder die Einsätze der Visagisten am Jurorentisch, es gab ausreichend Interessantes zu verfolgen.

Ganz nah bei Alex Jahnke war die Fangruppe – und bestens ausgerüstet – Foto: C. Schemschat

Alex präsentierte an diesem Abend aus dem Film „Willkommen bei den Hartmanns“ den Song „Chöre“ von Mark Forster und wurde im Refrain eindrucksvoll und stimmgewaltig durch das Publikum unterstützt. Mit seiner Duettpartnerin Chanelle Wyrsch aus der Schweiz überzeugte er bei seinem zweiten Auftritt mit „We’ve Got Tonight“ (Ronan Keating feat. Jeanette Biedermann) aus der TV-Serie „Glee“ die Juroren. Die aufgrund der ausgesprochen überzeugenden Gesnagsdarbietung der beiden Akteure vermutete Liebesbeziehung wiesen Chanelle und Alexander jedoch vehement zurück, so Schemschat.

Mit beiden Darbietungen traf Alex den Nerv der Jury, die ihm ihrerseits bereits direkt nach seinem jeweiligen Auftritt ein Weiterkommen prognostizierte. Die Verkündung der Votingergebnisse am Ende der Show war für Alexander kurz und schmerzlos. Oliver Geissen rief ihn als ersten Kandidaten auf und spannte ihn nicht lange auf die Folter, denn die Zuschauer hatten ihn direkt in die nächste Show gewählt. Neben der großen Freude über diesen Erfolg ist seine Teilnahme an der 4. Mottoshow am 29. April für Alexander ein ganz besonderes Highlight. An diesem Tag feiert er seinen 30. Geburtstag und sein Weiterkommen ist für ihn das größte Geburtstagsgeschenk, wie er seinen Fans am Sonntag auf Facebook verraten hat. Die Reisegruppe ist zwischenzeitlich wieder gut in Höver angekommen und zehrt von den Eindrücken der Liveshow in Köln.

Nachdem Alexander in den Castings eine Hürde nach der anderen mit Bravour gemeistert hatte, wurde vor zwei Wochen gemeinsam von Ortsbürgermeister Schemschat und dem stellvertretenden Vorsitzenden der Schützengesellschaft Höver, Detlef Busse, ein Public Viewing im Schützenheim in Aussicht gestellt. Das Public Viewing findet am Sonnabend, 29. April, ab 19 Uhr im Schützenheim der Schützengesellschaft Höver statt. Die Veranstaltung läuft über Familie Jahnke, die jeden interessierten Teilnehmer herzlich willkommen heißt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.