aha-Abholtermine verschieben sich über die Feiertage und 2016

15. Dezember 2015 @

Alle Jahre wieder fallen die Feiertage im Dezember auch auf Werktage. In diesem Jahr sind der erste Weihnachtsfeiertag sowie Neujahr ein Freitag. Für diese beiden Feiertage ändern sich die Tage für die Müllabfuhr: Die Abfuhr am Freitag, 25. Dezember, verschiebt sich auf Montag, 28. Dezember. Aufgrund der geänderten Abholtermine kann ein Teil der regulären Montagstouren erst am Dienstag stattfinden. Kundinnen und Kunden, deren Behälter oder Säcke am Montag nicht entsorgt wurden, bittet aha, diese nicht auf ihr Grundstück zurückzustellen. Die Entsorgung wird am Dienstag nachgeholt.

Die Abholtermine ändern sich auch durch das Schaltjahr 2016 - Foto: JPH/Archiv

Die Abholtermine ändern sich auch durch das Schaltjahr 2016 – Foto: JPH/Archiv

Heiligabend und Silvester gelten bei der Müllabfuhr als regulärer Werktag. Deshalb holt der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) Restabfälle, Bioabfälle, Wertstoffe sowie Altpapier an diesen beiden Tagen regulär ab. Die Deponien, Wertstoffhöfe und die 55 landwirtschaftlichen Grüngutannahmestellen im Umland bleiben am 24. und 31. Dezember allerdings geschlossen. Auch das Servicetelefon ist an diesen Tagen nicht besetzt.

Für die Jahreswende gilt folgende Regelung: Die Abholung am Neujahrstag, Freitag 1. Januar, wird am Sonnabend, 2. Januar 16, nachgeholt.

Bitte beachten Sie außerdem für das kommende Jahr, dass der Kalender in dem Jahr, anders als gewohnt, 53 Kalenderwochen hat. Das wirkt sich auf die Termine der Müllabfuhr aus: Folgt sonst auf eine gerade Woche stets eine ungerade, folgen zum Jahreswechsel zwei ungerade Wochen aufeinander. Wer bisher einen Abfuhrtermin in der ungeraden Woche hatte, hat daher 2016 einen Termin in der geraden Woche und umgekehrt.

Die geänderte Abfuhr ist insbesondere für die Einwohnerinnen und Einwohner in der Landeshauptstadt sowie in den Städten und Gemeinden Neustadt, Garbsen, Wedemark, Burgwedel, Isernhagen, Burgdorf, Uetze, Lehrte und Sehnde relevant, deren Restabfall bereits 14-täglich abgeholt wird. Für Kundinnen und Kunden die im dritten Anschlussgebiet wohnen, ändert sich der Abholrhythmus aufgrund der Umstellung von wöchentlicher auf 14-tägliche Abholung zum Jahreswechsel ohnehin. Menschen die in den Städten und Gemeinden Wunstorf, Barsinghausen, Wennigsen und Springe wohnen, sind von der Änderung nicht betroffen, denn bei ihnen werden der Restabfall und die Wertstoffe bis Ende 2016 weiterhin wöchentlich abgeholt. Erst dann wird die Abfuhr auf 14-täglich umgestellt. Für alle anderen Wertstoffe, die wöchentlich abgeholt werden, ändert sich ebenfalls nichts. Zudem wird der gelbe Sack ab dem 1. Januar 2016 durch Remondis und nicht mehr aha entsorgt.

Unter www.aha-region.de/abfuhrkalender können aha-Kundinnen und -Kunden alle Abholtermine jederzeit auf einen Blick online eingesehen. Außerdem können sie über das Internet einen individuellen Jahresabfuhrkalender für jede Adresse ausdrucken. Hierbei helfen auch die aha-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter unter der kostenlosen Servicehotline 0800/999 11 99.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.