Wohnpark Ahlten offiziell eingeweiht

20. November 2018 @

Die Einweihungsfeier des neu entstandenen Wohnpark Ahlten fand am Freitag, 16. November 2018, statt. Die Mieter und der Pflegestützpunkt des Deutschen Roten Kreuzes sind damit „offiziell“ dort eingezogen. Investor Arnd Fritzemeier und Mario Damitz, Geschäftsführer der DRK-Pflegedienste, begrüßten dazu rund 80 Gäste, darunter Klaus Sidortschuk, Bürgermeister der Stadt Lehrte, und die Ahltener Ortsbürgermeisterin Heike Koehler. Beide sprachen ein Grußwort und zeigten ihre Freude über das neue Wohnprojekt.

Alle Wohnungen sind bereits vermietet – Foto: DRK

„Ein wirklich beeindruckendes Ergebnis“, so Koehler. Der Wohnpark biete ein Angebot, dass stark nachgefragt sei. Insgesamt gewinne der Ort damit weiter an Attraktivität. Damitz sieht in dem in Ahlten entstandenen Wohnkonzept eine Alternative zum klassischen Pflegeheim für Senioren. „Die Bewohner können am täglichen Leben in den Gemeinschaftsflächen teilnehmen, sich in ihre eigenen vier Wände zurückziehen und haben bei Bedarf einen Pflegestützpunkt direkt vor Ort“, erläuterte Damitz. Klaus Sidortschuk wünscht sich mehr Projekte wie diese: „Unsere Gesellschaft muss solche Orte schaffen, damit die Menschen möglichst lange vor Ort ein selbstbestimmtes Leben führen können.“

Im alten Dorfkern von Ahlten bietet der Wohnpark 21 barrierefreie und komfortable Mietwohnungen. Die seniorengerechten Wohnungen mit Größen von rund 53 bis 67 Quadratmetern ermöglichen lange ein selbstbestimmtes Wohnen. Nicht nur der Wohnraum, sondern auch das Umfeld mit Garten, altem Baumbestand und einem Gemeinschaftsraum ist barrierefrei gestaltet. Darüber hinaus können die Bewohner Service-Dienstleistungen, wie Hilfe im Haushalt, einen Spaziergang, Begleitung zu Terminen oder einen geselligen Klönschnack im Rahmen des DRK-ServiceWohnens, nutzen. Der DRK-Pflegestützpunkt ist direkt vor Ort im Wohnpark und verwaltet auch den Gemeinschaftsraum, der zum Beispiel für Geburtstagsfeiern genutzt werden kann. Alle Wohnungen sind bereits vermietet und es gibt schon eine Warteliste mit zukünftigen Interessenten.

Der Gemeinschaftsraum war fast zu klein für die zahlreichen Gäste – Foto: DRK

Die Mitarbeiterinnen des DRK-Pflegestützpunktes sind kompetente Ansprechpartner in allen Fragen rund um die Pflege. Sie führen ärztliche Verordnungen aus, betreuen Pflegebedürftige zu Hause, übernehmen hauswirtschaftliche Aufgaben und beraten über die Beschaffung von Hilfsmitteln sowie zu wohnumfeldverbessernden Maßnahmen. Pflegende Angehörige werden in Pflegekursen und individuellen Schulungen zur individuellen Pflegesituation informiert und befähigt. Aktuell werden 40 Kunden vom DRK-Pflegestützpunkt Ahlten betreut, mit steigender Tendenz. „Die Nachfrage ist groß und jede Woche kommen neue Anfragen hinzu. Deshalb möchten wir unser Team schnellstmöglich mit Pflegefachkräften und Pflegehilfskräften erweitern. Bewerbungen sind uns immer willkommen“, berichtet Jennifer Reichert, stellvertretende Pflegedienstleiterin. Versorgt werden Kunden in Ahlten, Aligse, Arpke, Hämelerwald, Höver, Immensen, Kolshorn, Lehrte, Sievershausen und Steinwedel. Der DRK-Pflegestützpunkt Ahlten ist unter der Telefonnummer 05132/94 79 900 erreichbar.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.