Taxifahrer sichert sich sein Fahrgeld

31. August 2015 @

Zwei Bürger aus Immensen im Alter von 20 und 26 Jahren sind nach Polizeiangaben am Sonntagmorgen offenbar nach „durchzechter Nacht“ in Hannovers Innenstadt gegen 8 Uhr in ein Taxi gestiegen, um sich nach Haus in Immensen bringen zu lassen. Dort angekommen wurde der 60-jährige Fahrer angewiesen, in der Straße „Am Fleith“ zu halten.

Der Taxifahrer hielt die Männer auf - Foto: JPH

Der Taxifahrer hielt die Männer auf – Foto: JPH

Als das Fahrzeug stand haben die beiden Fahrgäste das Fahrzeug fluchtartig verlassen, ohne den Fahrpreis von rund 70 Euro zu bezahlen. Der Fahrer reagierte jedoch nach Polizeidarstellung schnell und holte die Beiden zu Fuß ein. Dem 26-Jährigen stellte er dann ein Bein, den erheblich alkoholisierten 20-Jährigen schubste er zu Boden. Dabei ist der Polizei zufolge dessen Handy aus der Tasche gefallen. Der Taxifahrer nahm es an sich, lief zum Fahrzeug zurück und schloss sich bis zum Eintreffen der Polizei damit im Taxi ein. Dann übergab er es der Polizei.

Die eingesetzten Beamten stellten die Personalien fest und leiteten gegen die beteiligten Personen Ermittlungsverfahren ein. Das Handy wurde wieder zurückgegeben. Ein Alkoholtest ergab laut Polizei bei dem 20-Jährigen einen Wert von über 2 Promille. Da er im Zuge der Ermittlung über Kopfschmerzen klagte, wurde ein Rettungswagen gerufen. Mit dem kam der Heranwachsenden zur vorsorglichen Untersuchung ein Krankenhaus.

Dort lehnte er jedoch die erforderliche „CT-Untersuchung“ ab und flüchtete aus der Notaufnahme in unbekannte Richtung. Eine Suche mit zahlreichen Beamten verlief erfolglos. Später stellte sich heraus, dass die Mutter des mutmaßlich Verletzten ihn bereits aufgegriffen und wieder zur Klinik zurück gebracht hatte.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.