Lehrte setzt sich für ein sauberes Stadtbild ein – Hinweise zur Abfallbeseitigung

19. September 2018 @

Die Themen Stadtsauberkeit und öffentliche Ordnung haben einen bedeutenden Einfluss auf die Lebensqualität und das Image der Stadt Lehrte. Doch falsch entsorgte Abfälle stellen zunehmend ein Problem dar. Sowohl Grünschnitt als auch Sperr- oder Sonderabfälle werden immer öfter wild beseitigt, obwohl beispielsweise Sperrmüll nach Anmeldung in einem Volumen von bis zu fünf Kubikmetern kostenlos abgeholt wird. Außerdem müssen Entsorgungsfirmen häufig falsch befüllte oder zu schwere Abfallsäcke stehen lassen, was zu weiteren Problemen – wie angelockten Tieren – führt. Doch auch zu früh vor die Tür gestellte Säcke stellen vermehrt ein Problem dar: Sie verschandeln das Stadtbild, werden durch Windböen auf die Straße geweht und von Autos überfahren. Falsch platzierte Säcke, die nicht wie vorgesehen an den Straßenrand, sondern auf oder in Hecken platziert werden, schädigen nachhaltig den Bewuchs und die Wurzeln.

Die richtige Mülltrennung ist für eine saubere Umwelt wichtig – Plakat: aha

Illegale Müllentsorgung stellt zudem eine Ordnungswidrigkeit dar und wird mit einer Geldstrafe geahndet. Doch dazu soll es möglichst gar nicht erst kommen. Die Stadtverwaltung ruft dazu auf, Mitbürger direkt anzusprechen, wenn nicht abgeholte Abfallsäcke stehen gelassen werden, Hundekot nicht entsorgt oder Müll achtlos auf die Straße geworfen wird. An fehlenden Papierkörben kann es nicht liegen: Über 700 Papierkörbe sind im gesamten Lehrter Stadtgebiet verteilt und werden regelmäßig, teilweise sechsmal wöchentlich, von den Mitarbeitern des Fachdienstes Baubetrieb geleert.

Die Stadt Lehrte ist auf die Unterstützung der Lehrter angewiesen. Neben der sozialen Kontrolle können wilde Abfälle im öffentlichen Straßenraum oder in der freien Landschaft und andere Hinweise telefonisch, per E-Mail oder im Bürgertipp-Portal mit Fotos und Standortmarkierung übers Internet gemeldet werden. Die Tipps gehen direkt an die zuständigen Ansprechpartner zur weiteren Bearbeitung. Illegale Abfallablagerungen werden dann von der zuständigen Behörde abgeholt, die gegen den Verursacher ermittelt. Allein der Fachdienst Baubetrieb muss täglich 1,5 Transportladungen wilden Müll auf Kosten der Allgemeinheit beseitigen.

Bei Fragen zu  grundsätzlichen Abfallregeln steht sowohl der Service von aha Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover unter der Telefonnummer 0800/99 91 199 als auch der Fachdienst Ordnung der Stadt Lehrte unter der Telefonnummer 05132/505-201 für Auskünfte zur Verfügung. Broschüren unter anderem zur korrekten Mülltrennung können bei der Stadt Lehrte persönlich angefragt oder aus dem Internet heruntergeladen werden.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.