Jugendamt der Stadt Lehrte informiert über Pflegeverhältnisse

21. August 2017 @

Unter dem Motto „Pflegekinder brauchen Pflegeeltern“ wendet sich der Pflegekinderdienst des Jugendamtes der Stadt Lehrte an die Öffentlichkeit, um Familien, Paare und Einzelpersonen anzusprechen, die Interesse daran haben, etwas über die Aufnahme eines Pflegekindes zu erfahren.

Stadtverwaltung sucht Pflegepersonen – Foto: GAH

Diese Hilfe kommt in Situationen in Betracht, in denen das Zusammenleben der Kinder mit ihren leiblichen Eltern entweder für einen begrenzten Zeitraum oder auf Dauer nicht möglich ist. Hier spielen verschiedenste Gründe in der Herkunftsfamilie eine Rolle. Die Unterbringung in einer Pflegefamilie/Pflegestelle soll den betroffenen Kindern eine Chance zur gesunden Entwicklung im familiären Kontext geben und wird durch kontinuierliche fachliche Beratung des Pflegekinderdienstes begleitet.

Gesucht werden Pflegepersonen, die nach einer entsprechenden Vorbereitungsphase bereit und in der Lage sind, ein Kind mit besonderen Bedürfnissen bei sich aufzunehmen. Der Familienalltag wird durch die damit einhergehenden Herausforderungen verändert und es entstehen neue Perspektiven. Pflegekinder bringen Leben ins Leben. Ebenso werden Pflegepersonen mit einer pädagogischen Ausbildung gesucht, die bereit sind ein Kind für eine begrenzte Zeit (bis zu 6 Monaten) oder ein älteres Kind/Jugendlichen bei sich aufzunehmen.

Um Interessierten detaillierte Auskünfte geben zu können, veranstaltet der Pflegekinderdienst am Montag, 4. September, um 17 Uhr im Jugendamt Lehrte an der Gartenstraße 5 einen Informationsabend. Hier werden die verschiedenen Formen von Pflegeverhältnissen, das Vorbereitungsverfahren, die rechtlichen Hintergründe und andere Aspekte vorgestellt und erläutert. Im Anschluss an diese Informationsveranstaltung wird ein Seminar geplant, in dem Bewerberinnen und Bewerber ihr Interesse durch konkrete Auseinandersetzung mit der Thematik überprüfen können und potentielle Pflegeeltern auf ihre zukünftigen Aufgaben vorbereitet werden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.