Glasfaserausbau durch 1&1 Versatel für Lehrte

7. Juni 2018 @

Unternehmen in Lehrte können künftig in den Genuss von Hochgeschwindigkeits-Internet kommen: 1&1 Versatel investiert in einer Vielzahl von Gewerbegebieten in den Ausbau seiner Glasfaser-Infrastruktur, so auch in Lehrte.

Versatel 1&1 wollen in Lehrte die Industrie besser versorgen – Foto: JPH

Für Ende 2018/Anfang 2019 plant 1&1 Versatel in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Lehrte insgesamt neun Gewerbegebiete im gesamten Lehrter Stadtgebiet an sein Glasfasernetz anzubinden – darunter die Gebiete Lehrte-Ost 1 (Mielestraße, Industriestraße, Daimler-, Diesel- und Gaußstraße) und Lehrte-Ost 2 (Everner Straße, Auf den Pohläckern, Vor dem Osterholze), Lehrte-Nord 1 (Burchard-Retschy-Ring, Im Tiefenbruch und Tiefe Straße) die Lehrter Innenstadt (Burgdorfer Straße, Ringstraße und Grünstraße) sowie die Gebiete in den Ortsteilen Aligse (Lehrte-Nord 2 und 3), Arpke (Hauptstraße), Immensen (Lehrter Straße und Bauernstraße), Hämelerwald (Ortsdurchfahrt L 413, Hermesstraße, Fortunastraße) und Sievershausen (Gewerbestraße).

Die moderne Glasfaser-Technik ermöglicht Internet-Geschwindigkeiten von bis zu 100 Gigabit pro Sekunde, das ist über 1000-mal schneller als DSL. Bei einer Anmeldung bis zum 31. Juli 2018 entstehen den Unternehmen keine Baukosten: 1&1 Versatel übernimmt die Kosten für die Tiefbauarbeiten, den Hausanschluss sowie die Installation und das Freischalten des technischen Equipments. Voraussetzung für die Erschließung ist, dass sich eine ausreichende Anzahl von Unternehmen in einem Gewerbegebiet für die Anbindung an das Glasfasernetz entscheidet.

Zurzeit erhalten Unternehmen in den Ausbaugebieten von 1&1 Versatel passgenaue Gigabit-Angebote – je nach Unternehmensgröße. Interessierte Unternehmen können sich zudem online sowie unter der Telefonnummer 0800/00 00 602 informieren oder per E-Mail an gewerbegebiete [at] versatel [dot] de wenden.

Für die Stadt Lehrte ist der Glasfaserausbau ein bedeutender Standortvorteil. Bei der Investitionsentscheidung von Unternehmen spielt neben der Verkehrsanbindung und der überregionalen Bedeutung des Standortes verstärkt die Verfügbarkeit einer modernen Telekommunikationsinfrastruktur mit großer Bandbreite eine ausschlaggebende Rolle. Diese wird in Lehrte dank der Anbindung an ein zukunftsfähiges Glasfasernetz nun weiter verbessert.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.