Fällung von zwei Rosskastanien im Hohnhorst-Park

24. Juni 2017 @

Die Kastanienreihe im Hohnhorst-Park im Bereich des Wasserturmes ist in Teilen durch eine bakterielle Infektion mit Namen Pseudomonas befallen. Bei einigen Bäumen ist der Befall bereits so weit fortgeschritten, dass aus Gründen der Verkehrssicherheit im Verlauf der kommenden Woche zunächst zwei Rosskastanien davon gefällt werden müssen. Drei weitere Bäume weisen schon einen deutlichen Befall auf. Nach heutigen Kenntnissen ist eine erfolgreiche Sanierung der von dieser Erkrankung befallenen Bäume nicht möglich.

Kastanien werden von Baumvirus befallen und sterben ab, obwohl sie gesund aussehen – Foto: JPH

Das Schicksal der verbleibenden acht Bäume ist abhängig vom Fortschritt des Befalls. Die Beobachtungen zeigen jedoch, dass sich die Krankheit in einem geradezu rasanten Tempo ausbreitet. Eine Rodung weiterer Bäume im Winter 2017/2018 ist daher sehr wahrscheinlich. Die Ersatzpflanzungen sollen nach aktueller Planung bereits im kommenden Jahr stattfinden. Als Baumart ist die Blumenesche (Fraxinus ornus) vorgesehen, die ebenfalls durch eine reichhaltige Blüte im Mai und Juni optisch auffällig ist. Weitere Informationen über die Krankheit gibt es im Internet.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.