15. Testkaufaktion deckt Schwachstellen auf

24. April 2015 @

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Polizeikommissariats Lehrte, der beiden städtischen Fachdienste Jugend und Ordnung sowie eine minderjährige Jugendliche haben erneute Testkäufe zur Alkohol- und Tabakprävention durchgeführt.

Jugendliche konnte Alkohol kaufen - Foto: GAH

Jugendliche konnte Alkohol kaufen – Foto: GAH

Bei dieser insgesamt 15. Testkaufaktion am 22. April wurden in der Zeit von 16 bis 19 Uhr insgesamt 13 Verkaufsstellen in den Lehrter Ortsteilen kontrolliert.

Die jugendliche Testkäuferin hatte den Auftrag, in drei Kiosken, sieben Supermärkten/Discounter und drei Tankstellen Zigaretten und branntweinhaltigen Alkohol zu kaufen. In fünf Fällen, davon ein Wiederholungsfall, wurde der Jugendlichen Alkohol verkauft, in keinem Fall Zigaretten. Bei allen Verstößen wurde nicht nach dem Ausweis gefragt.

Die betroffenen Verkäuferinnen und Verkäufer sind in einem persönlichen Gespräch auf die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes hingewiesen worden. Entsprechende Ordnungswidrigkeitsverfahren werden eingeleitet.

Die prozentuale Anzahl der Verstöße der nunmehr stattgefundenen 15. Testkaufaktion lag bei 38,46 Prozent. Damit war das Ergebnis höher als bei der letzten Testkaufaktion am 8. Oktober des Vorjahres mit 23,08 Prozent. Weitere Kontrollen als Maßnahmen des Jugendschutzes werden folgen.

Die gemeinsam durchgeführten Testkaufaktionen gehören unter anderem zum Aufgabenbereich der vereinbarten Sicherheitspartnerschaft zwischen der Stadt Lehrte und dem Polizeikommissariat Lehrte zur Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität in Lehrte.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.