Zwei wichtige Punkte für die 1. Herren Handball des TVE Sehnde

30. Januar 2019 @

Zum Rückrundenstart empfingen die 1. Handballherren des TVE Sehnde die Reserve des TuS Vinnhorst. Gegen den Tabellennachbarn stand mit dem Schlusspfiff dann ein 26:23 (15:10) Sieg zu Buche.

Mit drei Toren Abstand gewannen die Sehnder – Foto: JPH

Nach einer schwachen Vorstellung im Hinspiel (18:26) hatte die Mannschaft von Trainer Christoph Brause einiges gut zu machen. Die Sehnder starteten allerdings wieder schwach und lagen schnell 1:4 im Rückstand. Erst in der 13. Minute kam das Team wieder heran und glich zum 6:6 aus. Von da an übernahmen aber plötzlich die Hausherren das Spiel und konnten sich bis zur Pause einen 15:10 Vorsprung herausspielen. Der einzig fade Beigeschmack des ersten Durchgangs blieb dabei eine tor-arme Phase ab der 20. Minute, in der es lediglich noch drei Tore bis zur Halbzeit gab; aufgefangen wurde dies Schwächephase jedoch durch eine gute Defensivarbeit.

Nach der Pause pendelte sich das Spiel vorerst auf einem fünf Tore Vorsprung für die Hausherren ein (16:11, 18:13). In dieser Phase gaben die Sehnder Torhüter der Mannschaft mit gleich zwei gehaltenen Siebenmetern, zu später noch ein Weiterer kam, einen wichtigen Rückhalt. Ab der 40. Minute brach der Angriff der Sehnder jedoch erneut ein und nur ein Tor in zehn Minuten erinnerte wieder an das Ende der ersten Halbzeit.

Somit kamen die Gäste noch einmal unnötigerweise heran (21:20 51.) und es deutete sich eine spannende Schlussphase an. In dieser zeichnete sich vor allem Jan Winkelmann mit zwei wichtigen Toren für die Sehnder aus. Mit viel Kampf konnte man sich mit Anbruch der letzten zwei Minuten dann nochmal mit zwei Toren absetzen (25:23) und den Vorsprung dann über die Zeit bringen. Der letzte Treffer des Spiels gehörte Tim Vorbrodt, der, wie schon zum 25:23, zum 26:23 per Siebenmeter traf.

Abschließend lässt sich feststellen, dass die Sehnder den einmal in der 14. Minute erkämpften Vorsprung zwar nie mehr hergaben, das Spiel durch die bekannten Schwächephasen jedoch unnötig spannend wurde. Dennoch kann man mit dem Sieg zufrieden sein, da der TVE auf beide Stammkreisläufer verzichten musste, die aber gut durch Felix Zimmermann (2. Herren) und Niclas Stuber (A-Jugend) ersetzt wurden.

Für den TVE spielten: Jannik Deiters und Till Plate im Tor, Jan Winkelmann (7/3), Tim Vorbrodt (6/2), Jan-Louis Guhl (3), Marvin Hallmann, Felix Zimmermann, Julian Pick, Simon Franke (je 2), Christian Noll, Timo Gewohn (je 1), Niclas Stuber und Patrick Müller.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.