Wild Max und Lunar Maria siegen in den Hauptrennen auf der Neuen Bult in Hannover

17. September 2018 @

Mit einem bunten Rahmenprogramm und spannenden Galopprennen lockte ein stimmungsvoller Renntag der Landwirtschaft 12 200 Zuschauer auf die Neue Bult.  Zehnmal öffnete sich dort die Startmaschine an diesem wunderbaren Spätsommernachmittag. Im mit 25 000 Euro dotierten Großen Preis der Metallbau Burckhardt GmbH, einem Listenrennen für Stuten über 1600 Meter, gab es den Sieg einer Stute aus Frankreich: Lunar Maria aus dem Besitz der al Maktoum-Familie aus Dubai und im Training bei Henri-Alex Pantall gewann unter dem 22-jährigen Jockey Soufiane Saadi mit viel Kampfgeist vor der von Peter Schiergen für das Gestüt Brümmerhof von Rennvereinspräsident Gregor Baum trainierten Cherry Lady. Platz 3 belegte Leytana.

Lunar Maria (Soufiane Saadi) siegt im Internationalen Listenrennen vor Cherry Lady (Martin Seidl) – Foto: Frank Sorge, galoppfoto.de

52 000 Euro Gesamtdotierung wies das Kurd v. Lenthe Erinnerungsrennnen auf, ein BBAG Auktionsrennen für dreijährige Pferde. Das mit 220 000 Euro teuerste Pferd „Wild Max“ gewann. „Ihm hat die Kastration gut getan“, so Siegjockey Eduardo Pedroza. Der im australischen Besitz stehende Wallach gewann vor dem großen Außenseiter Melosino und vor Aera. Es war der erste Sieg in der Karriere des Hoffnungsträgers.

Mehrfach erfolgreich waren Championtrainer Markus Klug und Jockey Martin Seidl. Beide gewannen mit Whispering Angel überlegen im Preis der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover und mit Amorella den Gehrke Econ Cup. Martin Seidl legte nach mit Tempellicht im Preis vom Autohaus Wecke. Im Preis der VGH Versicherungen (Agl. II) konnten sich die erfolgreichen Wetter über Oscar freuen. Der von Daniel Paulick trainierte Wallach gewann mit Neue Bult-Jockey Wladimir Panov als 148:10-Außenseiter. Den Sieg eines vor Ort trainierten Pferdes gab es im Preis des Calenberger Kreditvereins durch Anno Mio aus dem Stall von Dominik Moser. Abermals saß Wladimir Panov im Sattel. Im abschließenden Rennen, dem VGH Nachwuchs-Cup, gewann The Tiger mit dem in Bremen beheimateten Luca Murfuni. Er absolviert seine Ausbildung am Stall von Pavel Vovcenko in Bremen-Mahndorf.

Viele zeigten sich begeistert vom Bauernmarkt, auf dem schmackhafte Produkte inklusive zahlreicher saisonaler Köstlichkeiten gekostet werden konnten. Viel Interesse zogen auf dem ganzen Gelände die Showacts rund um Hund und Pferd inklusive der Niedersachsenmeute und ein „Pas de Six“ von Friesenpferden auf sich.

Der Wettumsatz bei dieser Veranstaltung betrug 202 300,26 Euro.

Der nächste Renntag ist bereits das Finale der Saison 2018. Der Renntag der Gestüte wird am Sonntag, 28. Oktober, ab 11 Uhr veranstaltet und bietet unter anderem ein Gruppe III-Rennen für Stuten und zwei Internationale Listenprüfungen.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.