Wetter erzwingt Regatta-Abbruch in Bremen

21. Juli 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Der Ruderverein für das Große Freie Lehrte/Sehnde (RGF) ist am 7. und 8. Mai auf dem Werdersee bei der Bremer Jungen- und Mädchen-Regatta stark vertreten gewesen. In den 33 Rennen, zu denen die Kinder und Jugendlichen des RGF gemeldet wurden, haben sie hervorragende Ergebnisse erzielt. Insgesamt errangen die Starter und Starterinnen 14-mal Platz 1, dreimal Platz 2 und siebenmal Platz 3.

Regatta musste abgebrochen werden – Foto: RGF/Archiv

Regatta musste abgebrochen werden – Foto: RGF/Archiv

Leider meinte das Wetter es nicht ganz so gut mit den Ruderern. Es war zwar schön warm, aber aufgrund des starken Windes wurde am Sonntagnachmittag die Kinder-Regatta abgebrochen.

Gleichzeitig ruderten einige Eltern ihren Kindern entgegen. Eine Fünfer-Mannschaft ließ sich am Freitag nach Himmelfahrt mitsamt Gepäck in Hameln absetzen. Dort lag bereits seit dem Wesermarathon die „Fromme Helene“, ein Boot des RGF, und wartete auf ihren Einsatz. In drei Etappen ging es dann auf der Weser mit Übernachtungen in Minden und Hoya bis zur Bremer Ruderregatta. Nach rund 230 Kilometern kamen sie auch zeitgleich mit der Abfahrt der Kinder im Bremer Ruderverein an, so dass die „Fromme Helene“ gemeinsam mit den Rennbooten wieder die Heimfahrt nach Hause antreten konnte.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.