TFA Team Höver startet in Süddeutschland

19. Juni 2018 @

Ohne große Pause ging es für das Toughest Firefighterteam Alive (TFA) aus Höver weiter. Ganze drei Tage waren sie zu Hause, da ging es auch schon wieder los. Da im Bundesland Hessen am 31. Mai Donnerstag Feiertag war, findet in Rodgau jedes Jahr die FireFit-Championships statt. Genau, einen FireFit-Championship, wie sie im Juli auch in Höver stattfinden wird.

Schwerstarbeit unter Atemschutz am Gewicht – Foto: Privat

So nutzen die höverschen Starter die beiden Wettkampftage für einen Probelauf auf der Veranstaltung – ist sie doch ein ganz klein wenig anders als die bisherigen Firefighter Combat Challenges.

Mit drei Mitgliedern ging es los und jeder startete im Einzellauf. Für Alex Meyer war es der erste Lauf unter Atemschutz, den er aber mit Bravour gemeistert hat. Robin Gröbe und Florian Menklein liefen ebenfalls sehr gute Zeiten, sodass man hier sehr zufrieden sein kann. Am Freitag standen dann noch die Tandem und Staffeln auf dem Programm, auch hier waren die drei aus Höver mehr als zufrieden.

In der Staffel unterboten sie ihre Zeit wieder und konnten den Lauf im Achterfinale mit 1:31 Minuten absolvieren – was aber leider nicht für die nächste Runde reichte. Hier sieht man, wie stark mittlerweile das Feld in diesem Sport geworden ist. Im Tandem liefen Gröbe und Meyer mit 2:11 Minuten ins Ziel. Menklein hatte einen Tandempartner von der Berufsfeuerwehr Göttingen. Bis kurz vor dem Ziel waren die Beiden sehr zufrieden, doch Menklein stürzte zehn Meter vor dem Ziel. Auch das kann ganz schnell mal passieren, aber die Zeit war dahin.

Das Wetter machte an beiden Tagen allen Teilnehmern zu schaffen und die drei aus Höver hoffen, dass es im Juli auf der FireFit-Championships Höver ein wenig angenehmer für die Teilnehmer sein wird.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.