Sieben junge MTV-Läufer beim Burgdorfer Spargel-Lauf vorn

4. Oktober 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Seit langem der erste Tag mit Regen und das gerade am Sonnabend in der früheren Kreisstadt Burgdorf, wo im Rahmen des jährlichen Herbstmarktes auch wieder der Spargellauf stattfand. Die Läufer des MTV Rethmar machten sich trotzdem mit neun jungen Läuferinnen und Läufer und einem Erwachsenen auf den Weg, um in Burgdorf ihre Runden zu drehen.

Maximilian (599), Jonathan (600) und Lasse (601) (v.li.) beim Warmmachen vor dem Start – Foto: P. Lieser

Maximilian (599), Jonathan (600) und Lasse (601) (v.li.) beim Warmmachen vor dem Start – Foto: P. Lieser

Vier der ganz jungen Läufer starteten beim Kinderlauf über die 330 Meter-Laufstrecke mit, die gleich zweimal absolviert werden musste, bevor die Läufer die Ziellinie überquerten. Und wie bestellt hörte plötzlich auch der Regen auf. Nike-Johanna Wehrmann, Jonathan und Maximilian Czop und Lasse Pollack gingen hier um 14 Uhr für den MTV Rethmar an den Start. Gerade für diese ganz jungen war es sehr aufregend, standen doch Eltern, Geschwister und Oma und Opa gemeinsam an der Laufstrecke. Und so strengten sich alle besonders an und belegten am Ende die Gesamtplätze (W/M) 8, 12, 25, und 30 von den 100 Finishern.

Zwanzig Minuten nach dem Kinderstart um 14.20 Uhr fiel dann der Startschuss für die drei Hauptläufe über die 2,5, 5 und 10 Kilometer, die hier in Burgdorf gemeinsam gestarteten wurden. Eine, zwei und vier Runden hatten dabei die Läufer durch den Burgdorfer Stadtpark und die Innenstadt zurückzulegen.

Nike-Johanna (602) und Lasse (601) (v.li.) auf der zweiten Runde beim Kinderlauf – Foto: P. Lieser

Nike-Johanna (602) und Lasse (601) (v.li.) auf der zweiten Runde beim Kinderlauf – Foto: P. Lieser

Auf die 2,5 Kilometer–Runde wagte sich dieses Mal auch Leonie Brokof, Jonathan Marx und Maximilian Czop, der schon vorher beim Kinderlauf gestartet war. Vom Start an konnten sich die Drei gleich im Vorderfeld festsetzen. Und es lief wieder richtig gut für sie, denn schon nach 11:33 Minuten hatten Brokof und Maximilian Czop zeitgleich die Ziellinie an der Auebrücke erreicht, Brokof sogar als Zweite in der Frauenwertung. Jonathan Marx folgte ihnen nur ganze sechs Sekunden später. Nach dem Zieleinlauf fanden sich alle Drei auf den Gesamtplätzen (W/M) 13, 14, 15, von 43 Startern wieder.

Die weiteren drei MTV-er Greta Jacob und ihr Vater Stephan sowie Emily Kiesel-Janke mussten beim ersten Zieldurchlauf allerdings noch eine weitere Runde anhängen, denn sie hatten sich für die fünf Kilometer-Laufstrecke entschieden. Für Greta Jacob und Kiesel-Janke lief es ebenfalls wieder richtig gut. Besonders Jacob konnte mit einer Laufzeit von 24:38 Minuten nicht nur ihren Vater hinter sich lassen, sondern belegte bei den Frauen den hervorragenden Gesamtplatz 6 von allen 41 gestarteten Frauen – was für eine Laufleistung der erst Neunjährigen aus Rethmar!

Hier die Ergebnisse im Einzelnen
600 m – Laufstrecke:
Gesamtplatz 11, Platz 4. in der AK M9-M10, Maximilian Czop in 2:29 Minuten
Gesamtplatz 23, Platz 1. in der M bis 6 Jahre, Jonathan Czop in 2:34 Minuten
Gesamtplatz 31, Platz 4. in der AK W7-W8, Nike-Johanna Wehrmann in 2:47 Minuten
Gesamtplatz 52, Platz 3. in der AK M bis 6, Lasse Pollack in 3:53 Minuten
2500 m:
Gesamtplatz 13, Platz 1. in der AK WJ U16, Leonie Brokof in 11:33 Minuten
Gesamtplatz 14, Platz 1. in der AK MK U12, Maximilian Czop in 11:33 Minuten
Gesamtplatz 15, Platz 2. in der AK WK U12, Jonathan Marx in 11:39 Minuten
5000 m:
Gesamtplatz 16, Platz 1. in der AK WK U10, Greta Jacob in 24:38 Minuten
Gesamtplatz 21, Platz 6. in der AK M 40, Stephan Jacob in 24:40 Minuten
Gesamtplatz 23, Platz 2. in der AK WK U10, Emily Kiesel-Janke in 27:23 Minuten

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.