Recken sichern sich Platz 3

10. August 2015 @

Nach einer kräftezehrenden Vorbereitung mit intensiven Trainingseinheiten und Testspielen, stand für Die Recken heute im Rahmen des Erima Cups die letzte Begegnung unter Wettkampfbedingungen an. Gegen die MT Melsungen bestritten die Niedersachsen in Bremen das Spiel um Platz 3. Am Ende gelang das, was Recken-Trainer Jens Bürkle im Vorfeld gefordert hatte: 60 Minuten lang dagegenhalten. Mit 29:24 sichert sich die TSV Hannover-Burgdorf den dritten Platz. „Wir waren sehr unzufrieden nach dem Spiel gegen die Löwen. Für das heutigen Spiel hat sich die gesamte Mannschaft viel vorgenommen. Wir konnten das Spiel über 60 Minuten dominieren“, resümiert Johannsen die Partie.

Am Ende sprang für die Recken noch Platz 3 heraus - Logo: TSV Hannover-Burgdorf

Am Ende sprang für die Recken noch Platz 3 heraus – Logo: TSV Hannover-Burgdorf

Melsungen startete mit einer offensiven Abwehr in die Partie, die Die Recken gekonnt im ersten Angriff auszuspielen wussten und so durch Erik Schmidt in der zweiten Minute mit 1:0 in Führung gehen konnte. Starke Präsenz zeigte Martin Ziemer in der sechsten und siebten Minute, nachdem er zwei Mal in Folge den Spielstand von 4:3 aus Sicht der Recken für seine Mannschaft festhalten konnte.

Dank einer guten und agilen Abwehrarbeit zwangen die Niedersachsen ihren Gegner zu Fehler in dessen Angriffsspiel. Der TSV Hannover-Burgdorf eröffneten sich dadurch gute Chancen aus einem sauberen Tempospiel heraus, was zu einer 8:4-Führung in der 14. Minuten führte. Die MT blieb jedoch dran und nutzte die folgenden Aktionen, um den Spielstand wieder zu egalisieren (8:8, 19.). In Unterzahl gelang es den Niedersachsen dann, zwei Erfolgserlebnisse zu verbuchen, nachdem zunächst Kai Häfner und anschließend Lars Lehnhoff per Tempogegenstoß in der 24. Minute verwandelten (11:9). Der finale Angriff der MT im ersten Durchgang blieb ohne Torergebnis, so dass beim Stand von 14:11 aus Sicht der Recken die Seiten getauscht wurden.

Binnen fünf Minuten gelang es der Truppe von Jens Bürkle mit Anpfiff der zweiten Halbzeit die Führung weiter auszubauen. In der 36. Minute glänzten Ziemer und Johannsen mit perfektem Zusammenspiel. Der Recken-Kapitän behielt im Abschluss die Nerven und verwandelte zum 18:12. Die Niedersachsen blieben sowohl konsequent im Abschluss als auch kompakt in der Abwehr, so dass es Melsungen zunehmend schwer hatte, die Lücke in der Recken-Defensive zu finden.

Eine Viertelstunde vor Schluss gelang es Michael Allendorf von Außen ein Tor für seine Farben zu erzielen (17:22). Doch die Antwort der TSV Hannover-Burgdorf ließ nicht lange auf sich warten. Johannsen sorgte knapp 30 Sekunden später wieder für den vorherigen Sechs-Tore-Abstand. Gänzlich gelang es den Recken jedoch nicht, die eigenen Fehler auszuschalten, so dass Melsungen mit zwei erfolgreichen Aktionen den Abstand auf 21:25 verkürzte (54.).

Drei Zeigerumdrehungen verblieben noch, ehe Ziemer erneut seinen Kasten dicht hielt und den mitgereisten Fans einen weiteren Grund zum Jubeln gab (27:22). Am Ende konnten die Niedersachsen 60 Minuten einen 29:24-Sieg gegen die MT einfahren und sich somit den dritten Platz 3 beim Erima Cup sichern.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.