Recken-Auswärtspremiere beim Deutschen Meister THW Kiel

2. September 2015 @

Der Auftakt in die neue Saison der DKB Handball-Bundesliga ist den Recken mit dem Sieg über Göppingen vor heimischem Publikum gelungen. Nach einer anschließenden zehntägigen Pause erwartet die Mannschaft um Kapitän Torge Johannsen am Mittwochabend nun eine der größeren Aufgaben im Oberhaus: „Wir reisen zu einem der weltweit besten Teams, das mit Topspielern auf allen Positionen besetzt ist“, zollt Recken-Trainer Jens Bürkle dem kommenden Gegner aus Kiel Respekt. Das erste Auswärtsspiel für die Niedersachsen stellt auf der Gegenseite die Heimpremiere für den amtierenden Deutschen Meister dar.

Jens Bürkle sieht das Spiel als eine seiner größten Aufgaben an in Burgdorf - Foto: TSV Hannover-Burgdorf/Archiv

Jens Bürkle sieht das Spiel als eine seiner größten Aufgaben an – Foto: TSV Hannover-Burgdorf/Archiv

Die Bilanz aus den bisherigen Spielen spricht klar für die Kieler. Zwölf Mal kam es bereits zum Aufeinandertreffen beider Klubs, die der THW jedes Mal für sich entscheiden konnte. Nichtsdestotrotz werden Die Recken auch in dieses Spiel mit Leidenschaft und Siegeswille gehen. „Uns erwartet morgen eine ganz besondere Herausforderung, die wir kämpferisch angehen werden. Ein Sportspiel definiert sich durch einen offenen Ausgang und wie jede Begegnung muss auch das morgige Spiel noch bestritten werden“, so Bürkle.

Mit dem THW stoßen die Niedersachsen gleich zu Beginn der Saison auf einen der Topklubs der Liga. Für den schwäbischen Recken-Trainer gibt es wohl keine größere Aufgabe in der Liga, als gegen Kiel zu bestehen. „Wir müssen mit Geduld und Konzentration aufspielen. Wenn wir die Leistung aus der zweiten Halbzeit gegen Göppingen über 60 Minuten abrufen können, dann besteht eine Restchance gegen die Kieler. Dafür müssen aber viele Details passen, um solch eine Leistung über die gesamte Spielzeit zu zeigen“, so Bürkle weiter.

Der THW Kiel kann auf allen Positionen mit Topspielern auflaufen und überzeugt mit Weltklasse im Tor. Mit Niclas Landin gilt es für Die Recken eine zweite Wand hinter der Abwehr zu überwinden. Dessen ist sich auch Morten Olsen bewusst: „Landin ist für mich der beste Torhüter der Welt. Es wird sehr schwer werden gegen ihn, den Ball ins Netz zu bringen. Der THW ist eine eingespielte Mannschaft, mit viel Qualität. Wir werden die Aufgabe konzentriert und mit Spaß angehen und nehmen die Erinnerungen aus dem sensationellen Heimsieg mit“, freut sich der dänische Neuzugang auf die Begegnung und blickt mit Vorfreude auf das Spiel.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.