Olympiasiegerin Heike Henkel ermutigt Frauen in Hannover, über sich hinauszuwachsen

25. Februar 2017 @

Frauen aufgepasst! Der Regionssportbund Hannover (RSB) holt Olympiasiegerin Heike Henkel am 30. März nach Hannover. Auch im Jahr 2017 will man zusammen mit dem LandesSportBund Niedersachsen (LSB) Frauen aus der Region mit bekannten Vorbildern aus dem Bereich Sport, Medien und Co. Mut machen, sich Verantwortungen in Beruf und Privatleben zu stellen und persönlich mit ihren Aufgaben zu wachsen.

Frauen sollen ermutigt werden – Logo: Regionssportbund

Von erfolgreichen Frauen lernen – so der Slogan und erklärtes Ziel der Impulsvortragsreihen des LSB, zu dem der Bereich Gleichstellung zusammen mit Sportbünden aus Niedersachsen einlädt. Bereits zum wiederholten Mal nutzt der Regionssportbund das attraktive Angebot. Die Veranstaltung im vergangenen Jahr mit der bekannten Schauspielerin Mona Klare erfreute sich hoher Nachfrage. Für dieses Jahr konnte man nun Heike Henkel gewinnen. Eine Sportgröße, die beeindruckt und inspiriert.

Heike Henkel gehörte zu den besten Leichtathletinnen der Welt. Von 1990 bis 1992 wurde sie hintereinander Europa- und Weltmeisterin sowie Olympiasiegerin. Die Erfolge ihrer fast 20-jährigen Karriere machen die ehemalige Profisportlerin zur Expertin für Themen rund um Motivation und Erfolg. Von ihrem reichhaltigen Erfahrungsschatz sollen insbesondere Frauen profitieren, die auf dem Weg nach oben Anregungen brauchen, wie sie ihren eigenen Erfolg selbst in die Hand nehmen.

Die Auftaktveranstaltung findet am 30. März im Toto-Lotto-Saal des LSB am Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10 in Hannover  in Kooperation mit dem Regionssportbund Hannover von 17.30 bis 21 Uhr statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zu diesem aufregenden Abend mit Heike Henkel. Die Teilnahmegebühr beträgt zehn Euro für Teilnehmer aus Mitgliedsvereinen des LSB und 20 Euro für sonstige Teilnehmer. Anmeldeschluss ist der 17. März.

Ziel der Impulsvortrags-Reihe ist es, in erster Linie Frauen im Sport, sowie weitere interessierte Frauen aus den unterschiedlichsten Branchen zu motivieren und ihnen konkrete Instrumente an die Hand zu geben, die sie unmittelbar umsetzen können. Damit wird eine wesentliche Strategie des LandesSportBundes Niedersachsen konkretisiert, nämlich Frauen für ehrenamtliche und hauptberufliche Positionen im Sport zu qualifizieren und ihren Karriereweg maßgeblich zu unterstützen. Für mehr Chancengleichheit.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.