Nächster Ausfall: Recken verlieren auch Lars Lehnhoff

30. Oktober 2015 @

Die Ausfallliste der TSV Hannover-Burgdorf wird momentan fast täglich länger. Neuestes Mitglied ist Lars Lehnhoff, der sich im Abschlusstraining einen Bänderriss im linken Sprunggelenk zuzog. Damit wird der Flügelflitzer seinem Team rund sechs Wochen fehlen. Vor Lehnhoff verletzten sich bereits Torge Johannsen (Knie), Erik Schmidt (Oberschenkel) und Morten Olsen (Knie).

Lars Lehnhoff fällt nun auch länger aus - Foto: Die Recken

Lars Lehnhoff fällt nun auch länger aus – Foto: Die Recken

„Der Ausfall von Lars ist natürlich sehr bitter für uns, da neben Torge Johannsen jetzt das zweite Puzzleteil unserer Flügelzange wegbricht“, kommentiert Trainer Jens Bürkle die jüngste Hiobsbotschaft. Bürkle wäre aber nicht Bürkle, wenn er nicht in jeder Situation auch immer das Positive sehen würde. „Durch die vielen Verletzungen werden jetzt andere Spieler in den Fokus rücken. Zudem haben wir einen sehr starken Perspektivkader in der Hinterhand, wo viele Spieler täglich bei uns mittrainieren und das sehr gut machen“, lobt der 35-Jährige seine Youngster.

Trotz der personellen Probleme glaubt Bürkle also auch weiterhin an den Erfolg seiner Mannschaft. „Wir müssen uns jetzt in den nächsten beiden Spielen gegen Melsungen und Lemgo durchschleppen, bevor wir in der Länderspielpause unsere Wunden lecken werden. Danach sieht die Welt schon wieder anders aus.“

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.