MTV-Läufer in Vinnhorst nur knapp am Podest vorbei

2. Oktober 2015 @

Mit sieben jungen und einem erwachsenen Läufen ist der MTV Rethmar am vergangenen Sonnabend einmal quer durch die Landeshauptstadt Hannover in deren westlichen Stadtteil Vinnhorst gefahren. Dort veranstaltete der TUS Vinnhorst seinen 14. Volkslauf. Die MTV-Läufer hatten sich für die drei Laufstrecken von 1200, 2500 und 10 000 Meter entschieden.

Die jungen MTV Rethmar-Gruppe vor dem Start: Ben Schmitz, Louisa Hillreiner, Nick Schmitz, Lea Frömke und Emily Kiesel-Janke (v.li.) – Foto: P. Lieser

Die jungen MTV Rethmar-Gruppe vor dem Start: Ben Schmitz, Louisa Hillreiner, Nick Schmitz, Lea Frömke und Emily Kiesel-Janke (v.li.) – Foto: P. Lieser

Um 13.45 Uhr ging es für die Mädchen auf die 1200 Meter–Laufstrecke. Diese Strecke ist gut mit der in Rethmar zu vergleichen, denn sie führt ebenfalls kurz über das Sportgelände, um dann auf dem Seitenweg des Mittellandkanals entlang zu gehen. Nach einer kleinen Wendeschleife führt sie dann auch wieder zurück zum Ziel. Als erste der jungen Läuferinnen kam Louisa Hillreiner wieder in Sichtweite. Bis zum Ziel konnte sie sich bis auf den leider undankbaren vierten Platz vorarbeiten. Ihr folgte nur wenige Sekunden danach die kleine Emily Kiesel-Janke, die auf den Gesamtplatz sieben lief. Auch Lea Frömke konnte bei ihrem allerersten Lauf für den Verein überzeugen, denn in ihrer Altersklasse (AK) wurde es der dritte Platz.

Bei den Jungen, die um 14 Uhr an den Start gingen, landete Ben Schmitz in seiner AK auf dem 5. Platz. Sein kleiner Bruder Nick, der jüngste Starter, kam dieses Mal, bedingt durch einen kleinen Sturz, nicht so gut ins Rennen. Aber von Sekunde zu Sekunde konnte er Meter für Meter wieder gut machen und sich dadurch noch bis auf Gesamtplatz 23 vorarbeiten.

Eine Stunde später starteten die Läufer auf der 2500 Meter-Strecke. Leider hatte sich Leonie Brokof bereits beim Einlaufen am Fuß verletzt, so dass Juliana Barz die rethmarer Farben allein vertreten musste. Beim Zieleinlauf landete sie aber, wie schon Louisa, auf dem undankbaren vierten Gesamtplatz.

Juliana Barz gewinnt ihre Alterklasse über 2500 Meter – Foto: P. Lieser

Juliana Barz gewinnt ihre Alterklasse über 2500 Meter – Foto: P. Lieser

Für den letzten der Starter fiel dann um 16.15 Uhr der Startschuss: Michael Jäkel ging über die zehn Kilometer. Auch hier führte die Laufstrecke am Mittellandkanal entlang und durch die angrenzenden Wälder. Er erreichte in seiner Altersklasse am Schluss den 6. Platz.

Die Ergebnisse im Einzelnen
1200 m – Mädchen:
Louisa Hillreiner, Gesamtplatz 4, Platz 2. in der AK WJ U12, in 5:25,22 Minuten
Emily Kiesel-Janke, Gesamtplatz 7, Platz 4. in der AK WK U10, in 5:34,80 Minuten
Lea Frömke, Gesamtplatz 29, Platz 3. in der AK WJ U12, in 6:42,01 Minuten
1200 m – Jungen:
Ben Schmitz, Gesamtplatz 13, Platz 5. in der AK MK U10, in 5:36.86 Minuten
Nick Schmitz, Gesamtplatz 23, Platz 4. in der AK MK U8, in 5:54,24 Minuten
2500 m:
Juliana Barz, Gesamtplatz 4, Platz 1. in der AK WK U12, in 12:48,82 Minuten
10 000 m:
Michael Jäkel, Gesamtplatz 54, Platz 6. in der AK M50, in 46:03,71 Minuten

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.