Lilian und Leonie beim Nikolauslauf auf dem Treppchen

7. Dezember 2015 @

Vier junge Läufer des MTV Rethmar sind am gestrigen Nikolaussonntag wieder zu einem Lauf-Event in die Stadt Hannover gefahren. Die beiden Schwestern Louisa Hillreiner und ihre jüngere Schwester Lilian, Leonie Brokof, sowie Maximilian Czop, der die männliche Fraktion bei den Kinderläufen vertrat, nahmen am 38. Nikolauslauf des Mühlenberg SV teil. Auch der kleiner Bruder von Maximilian, Jonathan, wollte unbedingt mitrennen und zwar im Bambinilauf über die eine Stadionrunde von 400 Metern.

Die jungen MTV Rethmar-Läufer vor dem Start: Louisa Hillreiner, Leonie Brokof, Lilian Hillreiner, Jonathan Czop und Maximilian Czop (v.li.) – Foto: P. Lieser

Die jungen MTV Rethmar-Läufer vor dem Start: Louisa Hillreiner, Leonie Brokof, Lilian Hillreiner, Jonathan Czop und Maximilian Czop (v.li.) – Foto: P. Lieser

Kurz nachdem Trainer Peter Lieser mit Leonie, Maximilian, Bruder Jonathan und Eltern auf der Bezirkssportanlage angekommen waren, wurden auch gleich die Startnummern abgeholt. Jetzt ging es für alle zum Startplatz ins Mühlenberger Stadion. In der Zwischenzeit waren auch Louisa mit Schwester Lilian und Eltern eingetroffen.

Punkt 9.30 Uhr fiel für Jonathan der erste Startschuss an diesem Tag. Gleich von Beginn an setzte er sich ganz vorn im Läuferfeld fest und kam als erster Junge, knapp hinter einem Mädchen, ins Ziel. Dort wartete schon der Nikolaus auf ihn, um ihm eine gefüllte Nikolaustüte in die Hand zu drücken.

Um 9.45 Uhr folgte der nächste Start. Über 1100 Meter führte die Laufstrecke der Kinderläufe, die jahrgangsweise gestartet wurden. Lilian war die Erste, die ran musste. Ihre Laufstrecke führte einmal außen um die Bezirkssportanlage herum. Und für Lilian lief es richtig gut, denn bereits als Zweite überlief sie die Ziellinie. Dann war Maximilian an der Reihe. Auch für ihn war es ein richtig gutes Rennen. Mit Platz vier verpasste er nur knapp das Treppchen an diesem Tag. Im stark besetzten Jahrgang der W 10 Mädchen ging es für Louisa auf die Außenrunde. Auf Platz 7 beendete sie ihren Lauf.

Maximilian Czop (vo.) verläßt das Stadion zur Außenrunde – Foto: P. Lieser

Maximilian Czop (vo.) verläßt das Stadion zur Außenrunde – Foto: P. Lieser

Mit ein wenig Verspätung erfolgte der Startschuss für die große Runde über 2500 Meter. Nach einer halben Stadionrunde führte die Laufstrecke in einem großen Bogen um das Sportgelände herum. Im Stadion wieder angekommen, musste noch eine Runde auf der Aschenbahn gelaufen werden. Als Zweite ihrer Altersklasse (AK) W13 toppte Leonie ihre Laufzeit vom vergangenen Jahr an dieser Stelle sogar noch um acht Sekunden. In der Zwischenzeit war auch der 10 Kilometer- Läufer des MTV, Michael Jäkel, am Veranstaltungsort eingetroffen und ein wenig später auch Julian Gißler. Beide gingen Punkt 12 Uhr auf die 2500 Meter–Strecke, die viermal zu durchlaufen war.

Jäkel war der erste MTV-er, der wieder im Ziel war. Kurze Zeit später folgte dann auch Gißler.
Leider hatten die Organisatoren wohl nicht ihren besten Tag erwischt, denn der 10 Kilometerstart erfolgte ohne Vorankündigung und sorgte dadurch für etwas Verwirrung. Zudem gab es für die später ankommenden Läufer leider keine Getränke mehr.

Hier die Übersicht der MTV-Platzierungen:
Bambinilauf 400 Meter
Platz 1, Jonathan Czop
Kinderlauf: 1100 Meter
Platz 2, Lilian Hillreiner in der AK W7 in 5:17 Minuten
Platz 4, Maximilian Czop in der AK M9 in 4:57 Minuten
Platz 7, Louisa Hillreiner in der AK W10 in 4:59 Minuten
Laufstrecke: 2500 Meter
Leonie Brokof – Platz 2 in der AK W13 in 11:10 min
Laufstrecke: 10 000 Meter
Michael Jäkel in der AK M50 in 49:09 Minuten
Julian Gißler in der AK M in 54:41 Minuten

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.