Leonie Brokof gewinnt den Kinderlauf in Altwarmbüchen

12. Oktober 2015 @

Sieben junge und ein erwachsenen Läufer des MTV Rethmar haben sich am Sonnabend auf dem Weg zum Lauf am und um den Altwarmbüchener See gemacht. Bei idealem Laufwetter trafen alle acht Rethmarer nach nur wenigen Minuten Fahrzeit am Bootshaus am Altwarmbüchener See ein, um dann direkt mit Trainer Peter Lieser die Startnummern abzuholen. Da sich in diesem Jahr über 130 Kinder zum 1600 Meter langen Kinderlauf angemeldet hatten, entschloss sich der Veranstalter kurzfristig, die Mädchen und Jungen getrennt starten zu lassen, um ein zu arges Gedränge auf dem schmalen Startweg zu vermeiden.

Siegerehrung Kinderlauf Mädchen: Platz 1 Leonie Brokof (mi.) vom MTV Rethmar – Foto: P. Lieser

Siegerehrung Kinderlauf Mädchen: Platz 1 Leonie Brokof (mi.) vom MTV Rethmar – Foto: P. Lieser

Zuerst gingen deshalb die Mädchen auf die Strecke. Der MTV Rethmar war auf dieser Laufstrecke mit Louisa Hillreiner, Johanna Wolny, Johanna Rösing, Leonie Brokof und den Geschwistern Lea und Jana Frömke sowieso nur durch Mädchen vertreten. Für die fiel um Punkt 14.15 Uhr der Startschuss.

Nach etwa 200 Metern bog die Laufstrecke auf eine rund 1200 Meter lange Schleife ab, um dann wieder zurück zum Ziel zu führen. Bereits kurz nach dem Start konnte sich Leonie Brokof leicht absetzen. Als erstes Mädchen tauchte sie nach der durchlaufenen Schleife dann wieder am angrenzenden Waldrand auf und ging mit einem großen Vorsprung auf die letzten 200 Meter. In der sensationellen Laufzeit von 6:07 Minuten überlief sie anschließend als Gesamtsiegerin der Mädchen die Ziellinie. Mit einer knappen halben Minute Abstand folgte das erst e weitere Mädchen.
Zweite Rethmarer Läuferin im Ziel war Johanna Rösing gefolgt von Louisa Hillreiner. Wenige Sekunden hinter ihr überlief dann Johanna Wolny ganz knapp vor Lea Frömke das Ziel. Ihre jüngere Schwester Jana folgte nur wenige Zeit später.

Maximilian Czop (hi.) machte erst seinen zweiten Lauf und wagt sich schon auf die komplette Seerunde – Foto: P. Lieser

Maximilian Czop (hi.) machte erst seinen zweiten Lauf und wagt sich schon auf die komplette Seerunde – Foto: P. Lieser

Nachdem anschließend die Jungen ihren Kinderlauf beendet hatten, gingen mit einigen Minuten Verspätung die Läufer auf die eine Runde um den See. 3660 Meter waren hier zurückzulegen. Der elfjährige Maximilian Czop vertrat dabei die Rethmarer Farben. Für Maximilian war es an diesem Nachmittag erst der zweite Lauf überhaupt, und den meisterte er ganz hervorragend, denn mit einer Laufzeit von exakt 19 Minuten belegte er den 4. Platz in seiner AK M11.

Eine halbe Stunde später ging es dann für den Langstreckler Michael Jäkel (AK M50) auf den Kurs, wobei der See gleich dreimal zu umrunden (10,8 km) war. Auch er schlug sich tapfer und kam nach knapp 53 Minuten zurück ins Ziel.

Die Ergebnisse im Einzelnen
1600 m – Kinderlauf:
Leonie Brokof, Gesamtplatz 1, Platz 1 der AK W13 in 6:07 Minuten
Johanna Rösing, Gesamtplatz 11, Platz 3 der AK W8 in 7:25 Minuten
Louisa Hillreiner, Gesamtplatz 13, Platz 3 der AK W10 in 7:32 Minuten
Johanna Wolny, Gesamtplatz 30, Platz 6 der AK W9 in 8:35 Minuten
Lea Frömke, Gesamtplatz 31, Platz 4 der AK W11 in 8:41 Minuten
Jana Frömke, Gesamtplatz 43, Platz 9 der AK W8 in 10:18 Minuten.

3660 m – Lauf:
Maximilian Czop, Gesamtplatz 51, Platz 4. der AK M11 in 19:00 Minuten

10,8 km – Lauf:
Michael Jäkel, Platz 45 der Männer, Platz 8. der AK M50 in 51;26,5 Minuten

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.