Jochim-Schwestern vom MTV Rethmar gemeinsam auf dem Treppchen

18. Dezember 2018 @

Die nunmehr elfte Auflage des Adventslaufes fand amSonntag, 16. Dezember 2018, in Sarstedt statt. Trotz der niedrigen Temperaturen, die sogar die eine oder andere Schneeflocke vom Himmel fallen ließen, hatten sich fünf junge Läuferinnen und zwei erwachsene Läufer des MTV Rethmar dazu entschlossen, an dieser vorweihnachtlichen Laufveranstaltung teilzunehmen.

Enie, Vater Fabian und Lara (alle in rot) waren Sonntag richtig gut – Foto: P. Lieser

Die jüngsten Läuferinnen, Greta Friehe und Alexia Hawraneck, waren die ersten beiden, die um 10.30 Uhr auf die 800 Meter–Laufstrecke gingen, die in eineinhalb Runden durch die Innenstadt von Sarstedt führte. Besonders gut lief es dabei für Alexia, die am Ende auch noch als Dritte ihrer Altersklasse (AK) das Siegerpodest besteigen durfte.

Eine halbe Stunde nach den Beiden war es für Gretas große Schwester Emily so weit. Sie hatte für ihre Laufstrecke von 2000 Metern genau vier Runden durch die Innenstadt zu drehen. Bei der anschließenden Siegerehrung schrammte sie mit Platz 4 in ihrer Altersklasse WK U12 nur ganz knapp am Podest vorbei. Alle drei jungen Läuferinnen erhielten gleich im Ziel ihre erlaufene Medaille, bevor es wieder ins Warme in die nahe Sporthalle ging.

 Und dann um Punkt 11.30 Uhr fiel der Startschuss für die drei Jochims. Vater Fabian und seine beiden Töchter Lara und Enie hatten sich für die zwei großen Runden von insgesamt 5000 Metern entschieden. Nach einer kurzen Einführungsrunde mussten zwei  Runden durch die Innenstadt und die angrenzende Feldmark gelaufen werden. Schon von Beginn an setzen sich alle Drei in der vorderen Hälfte des Läuferfeldes fest. Und diese Super-Platzierung hielten sie auch für den Rest des Laufes bei. Den Lohn für diese prima Laufleistung gab es dann bei der Siegerehrung in der Otto-Gott-Sporthalle des TJK Sarstedt: Zusammen durften Lara und Enie das Siegerpodest besteigen. Lara auf Platz 1 und Enie auf Platz 3. Was für ein tolles Familienergebnis. Vater Fabian, der mit seiner jüngsten Tochter zusammen gelaufen war, belegt dazu noch Platz 20 in seiner AK.

Lara (li.) und Schwester Enie bekamen beide einen Pokal – Foto: P. Lieser

Den Schlusspunkt für den MTV Rethmar setzte der letzte erwachsene Läufer, Michael Jäkel, der um 12.20 Uhr die 10 Kilometer–Laufstrecke in Angriff nahm. Vier große Runden hatte er dabei vor sich. Auch für ihn lief es recht erfreulich, trotz der Temperaturen, die inzwischen um den Gefrierpunkt pendelten.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen
800 m – Lauf:
Greta Friehe, Platz 16 in der AK WK U8, Gesamtplatz 54 in 4:36 Minuten
Alexia Hawraneck, Platz 3 in der AK WK U8, Gesamtplatz 22 in 3:32 Minuten 

2000 m – Lauf:
Emily Friehe, Platz 4 in der AK WK U12, Gesamtplatz Frauen 12 in 9:59 Minuten

5000 m – Lauf:
Lara Jochim, Platz 1 in der AK WK U12, Gesamtplatz Frauen 25 in 23:22 Minuten
Enie Jochim, Platz 3 in der AK WK U12, Gesamtplatz Frauen 34 in 25:48 Minuten
Fabian Jochim, Platz 20 in der AK M 40, Gesamtplatz Männer 84 in 25:48 Minuten

10 000 m – Lauf:
Michael Jäkel, Platz 11 in der AK M 55, Gesamtplatz Männer 58 in 51:50 Minuten

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.