Helmut Voigt läuft 2017 den klassischen Marathon am Rennsteig

24. Mai 2017 @

Der GutsMuths-Rennsteiglauf ist ein Volkslauf, der seit 1973 jährlich Mitte Mai auf dem Rennsteig im Thüringer Wald ausgetragen wird. Mit mehr als 15 000 teilnehmenden Läufern und Wanderern gilt er als einer der größte Landschafts- und Crossläufe Europas.

Startnummer, Urkunde und Medaille vom Rennsteigmarathon 2017 – Foto: P. Lieser

Der erste offizielle Lauf fand am 12. Mai 1973 statt. Mit ihm sollte an den Pädagogen Johann Christoph Friedrich GutsMuths erinnert werden. Die unterschiedlichen Laufstrecken reichen von Kinderläufen über 1100 Meter bis hin zum großen Rennsteiglauf von fast 72,7 Kilometern und führt von der Hohen Sonne bei Eisenach bis nach Masserberg. Im Jahr 1975 fand der Rennsteiglauf erstmals als Wettkampf statt. Von insgesamt 974 Teilnehmer erreichten 811 das Ziel. 1976 wurde die Streckenlänge auf 75 Kilometer reduziert, später dann auf 68 Kilometer. Seit 1997 hat der Lauf mit dem Start in Eisenach seine heutige Länge von 72,7 Kilometern. 1990 wurde erstmals der westdeutsche Teil des Rennsteigs in den Lauf einbezogen: Bei einem Gruppenlauf von Blankenstein nach Neuhaus mussten achtmal die zum Teil noch vollständig erhaltenen Grenzanlagen passiert werden.

Heute ist er einer der größten Volksläufe in Deutschland. Markenzeichen sind der magenfreundliche Haferschleim an den Verpflegungsstellen, die engagierten Helfer an der Strecke, die sich aus den lokalen Sportvereinen rekrutieren, und die „Kloßpartys“ am Vorabend in den Startorten sowie die Läuferpartys im Zielort Schmiedefeld am Rennsteig.

In diesem Jahr hatte sich der MTV Rethmar Ultra-Läufer Helmut Voigt für die klassische Marathonstrecke über 42,195 Kilometer entschieden. Um Punkt 9 Uhr erfolgte am Sonnabendmorgen, 20. Mai, in Neuhaus der Startschuss. Erste Verpflegungsstelle war die Steinheider Hütte. Dort konnte die verbrauchte Energie wieder aufgefüllt werden. Weiter führte dann die Laufstrecke über Dreistromstein, Turmbaude Masserberg, Schwalbenhauptwiese, Neustadt, Dreiherrenstein, Frauenwald bis zum Ziel nach Schmiedefeld.

Ultra-Läufer Voigt benötigte für seinen diesjährigen Rennsteig-Marathon genau 5:25:13 Stunden. Mit dieser Laufzeit landete er in der Gesamtwertung auf Platz 2049 und belegte damit in seiner Altersklasse M65 den 48. Platz.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.