Hannover 96 trifft heute auf den 1.FC Köln

12. März 2016 @

SEHNDE-NEWS. Abschiedstournee nächster Teil oder Hoffnungsstreif am Horizont – das wird sich heute in der HDI Arena klären, wenn die Hausherren von Hannover 96 auf die Geißböcke mit Hennes vom 1. FC Köln treffen. Die Kölner, auch in der Rückrunde arg gebeutelt, haben nur einen Punkt eingefahren und sind nicht mehr der Auswärtsschreck der Hinrunde. Es sei denn, die Gastgeber sind so höflich, die Besucher vom Rhein mit reichlichen drei Punkten zu beschenken. Immerhin rund 38 000 Besucher wollen sich persönlich davon überzeugen, ob Maskottchen Edi den Hornträger des FC in den Allerwertesten beißt oder dessen Hörner den Hund aus dem Stadion jagen.

96-Trainer Thomas Schaaf möchte den Kölnern gerne einen Einschenken - Foto: JPH

96-Trainer Thomas Schaaf möchte den Kölnern gerne einen Einschenken – Foto: JPH

Wieder mit dabei dürfte Hugo Almeida sein, der seine Sperre abgesessen hat. Dafür werden mit großer Wahrscheinlichkeit weder Artur Sobiech noch Miiko Albornoz und Kapitän Christian Schulz auflaufen können – verletzungsbedingt. Mit dabei sind jedoch wieder viele Fans, was Coach Thomas Schaaf nach dem Bremen-Spiel, bei dem 4000 Schlachtenbummler aus Hannover mitgereist waren, als „bemerkenswert“ bezeichnet. „Sie sind bereit, uns wieder zu helfen“, sagt er, „deswegen müssen wir etwas zurückgeben.“ Und fordert von seinen Spielern: „Wir müssen den Arsch hochkriegen!“

Dass es aber dem FC Köln punktemäßig noch schlechter als den Roten in der Rückrunde geht, veranlasst ihn nicht zu anderen Überlegungen: „Dass es anderen schlechter geht, macht uns nicht unbedingt besser.“ Tatsächlich ist ja auch die Ausgangssituation der Gäste besser, denn sie stehen trotz der schlechten Rückrunde mit 30 Punkten immer noch auf Tabellenplatz 12. Die Stärken von Köln sieht der Trainer im schnellen Umschaltspiel, früher mal ein Kennzeichen auch von Hannover. Zudem spielt das mannschaftlich geschlossene Team nach Ballgewinnen schnell in die Spitze und ist dort präsent mit Leuten wie Modeste. „Sie sind sehr laufintensiv und erarbeiten sich viele Möglichkeiten, wenn sie auch viele davon nicht nutzen“, so Schaaf. Damit das nicht in Hannover anders wird, stellt der Trainer klar: „Wir müssen sehr aufpassen!“

Wie es tatsächlich wird, können Sie hier auf Sehnde-News direkt im Liveticker aus der HDI Arena mitverfolgen: Geißbock oder Dackel – das ist heut‘ die Frage.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.