Hannover 96 spielt bei Benefizturnier in Antalya

16. Oktober 2015 @

Auf Einladung der Großstadtverwaltung Antalya und des deutschen Konsulats in Antalya nimmt Hannover 96 mit einer Auswahl ehemaliger 96-Profis am kommenden Sonnabend, 17. Oktober, in der Türkei an einem Benefizturnier teil. Hannover 96 tritt unter anderem mit den Ex-Profis Fabian Ernst, Günter Herrmann und Martin Groth an.

Bundesligist Hannover 96

Traditionsmannschaft fliegt in die Türkei – Foto: Red

Der Erlös des Benefizturniers mit insgesamt sechs Mannschaften, das im Universitätsstadion Antalya ausgetragen wird und unter dem Motto „deutsch-türkischer Freundschaftstag“ steht, kommt den karitativen Projekten des deutschen Konsulats zugute. Seit den zwei Winter-Trainingslagern in Belek im Januar 2014 und Januar 2015 unterhält Hannover 96 freundschaftliche Beziehungen zum Deutschen Konsulat. Bereits in der Vergangenheit unterstützte der Klub Wohltätigkeits-Veranstaltungen der deutschen Vertretung in Antalya.

Neben der 96-Auswahl, die vor Ort von Teamchef Frank Obermeyer begleitet wird, stellen sich die Traditionsteams der türkischen Klubs Antalyaspor und Alanyaspor sowie eine Konsulatsauswahl und die Mannschaften des Bürgermeisteramtes Antalya und des türkischen Kulturministeriums in den Dienst der guten Sache. Auflaufen wird dabei auch Tanju Colak, der 1988 mit 39 Ligatoren für Galatasaray Istanbul Europas bester Torschütze wurde.

„Wir freuen uns sehr auf Hannover 96. Mit Fabian Ernst haben sie einen Spieler in ihren Reihen, der durch seine Zeit bei Besiktas Istanbul bei vielen türkischen Fußballfans einen hervorragenden Namen hat“, erklärt Jörg Fürstenau, stellvertretender deutscher Konsul in Antalya.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.