Hannover 96 reist in die Bankenstadt zum „Punkteabheben“

19. März 2016 @

SEHNDE-NEWS. Rund 1000 Fans werden Thomas Schaaf und seiner Mannschaft nachfolgen, wenn das Team heute Abend gegen die Eintracht in Frankfurt antreten wird. Der hannoversche Trainer tritt damit wieder in der Bankenmetropole auf, die er einst auf eigenen Wunsch verlassen hatte. Erneut wollen die „Roten“ versuchen, mal einen Sieg – und damit drei Punkte – einzufahren, bei Null-Zinsen von der DFB-Bank. Ob sich damit noch eine Wende abzeichnen würde, ist allerdings stark zu bezweifeln.

Thomas Schaaf hatte die Mannschaft schon vorgeschickt nach Frankfurt - Foto: JPH

Thomas Schaaf hatte die Mannschaft schon vorgeschickt nach Frankfurt – Foto: JPH

„Wir werden es weiterhin versuchen“ versichert Cheftrainer Thomas Schaaf, den die permanenten „Niederlagen nerven“ und der von seiner Mannschaft am Main erwartet, dass sie das „Gefühl vermittelt, sich behaupten zu wollen“. Er verlangt vom Team, alles zu versuchen, alles zu zeigen, denn irgendwann muss das Ding „in eine andere Richtung kippen“. Und es sei auch weiterhin richtig, die beiden Stürmer Adam Szalai und Hugo Almeida (ein Tor) verpflichtet zu haben – dumm war nur, dass Almeida dann drei Spiele aussetzen musste.

Von seinem Gegner Frankfurt erwartet er unter dem neuen Trainer Nico Kovac eine engagierte Mannschaft, die anders spielt als bisher, läuferisch und kämpferisch stark. „Und wir müssen das Tempo mitgehen können“, so fordert Schaaf. Und so hat heute „jeder seine Ideen und wir müssen sehen, wie wir auseinanderkommen“.

Andre Hoffmann ist nicht im Kader - Foto: JPH

Andre Hoffmann ist nicht im Kader – Foto: JPH

Dafür ist die Mannschaft aus Hannover Donnerstagmorgen bereits „heimlich“ um 9.30 Uhr nach Frankfurt abgereist und bei der wöchentlichen Spieltagspressekonferenz wurde darüber nicht berichtet, nur hinter vorgehaltener Hand darüber gemunkelt. Nicht mitgefahren, und das dürfte die eigentlich überraschende Nachricht dieses Spieltages bislang von Hannover 96 sein, sind fünf Stammspieler: Salif Sané, Manuel Schmiedebach, Andre Hoffman sowie die Neuzugänge Felix Klaus und Marius Wolf. Sie sind gar nicht erst in den Mannschaftsbus eingestiegen. Sie stehen nicht auf der Kaderliste und werden nur „bei Ausfällen“ nachgeholt. Besondere Maßnahmen für das Spiel? „Man sagt nicht immer, was man macht“ war der Kommentar des Trainers auf diese Frage. Daneben fehlt auch noch Uffe Bech und bekanntermaßen Leon Andreasen, Felipe, Charlison Benshop, Dafür sind Miiko Albornoz und Artur Sobiech wieder mit an Bord – auch an dem des Mannschaftsbusses.

 Ron-Robert Zieler wurde nicht nominiert von BT Löw - Foto: JPH

Ron-Robert Zieler wurde nicht nominiert von BT Löw – Foto: JPH

Eine weitere Hiobsbotschaft gab es für den bislang weltmeisterlich haltenden Torwart der Roten, Ron-Robert Zieler. Er wird von Bundestrainer Löw bei der anstehenden EM-Vorbereitung der nächsten Woche ignoriert, was den Überlegungen zu einem möglichen Weggang des immer Top spielenden Keepers weitere Gründe hinzufügen dürfte. Ein Sieg in Frankfurt, so unwahrscheinlich er nach den bisherigen Leistungen scheint, würde da Abhilfe schaffen können. Trainer Schaaf glaubt als Berufsoptimist ohnehin noch an den Klassenerhalt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.