Hand in Hand durchs Ziel – aber Zeitmessung verhindert den Doppelsieg

5. Januar 2019 @

Was für ein schönes Bild bot sich den vielen Zuschauern und Läufern beim Kinderlauf des von der Triathlonabteilung des SV Lehrte organisierten 8. Silvesterlaufes am Montag, 31.12.2018: Hand in Hand liefen die beiden Freundinnen Lara Jochim und Greta Jacob vom MTV Rethmar gemeinsam über die Ziellinie. Nur die elektronische Zeitmessung verhinderte, dass sie bei der anschließenden Siegerehrung auch gemeinsam auf Platz 1 steigen durften.

Alle elf MTV-er kurz vor dem Start – Foto: P. Lieser

Auch am letzten Tag des Jahres zog es wieder viele junge und erwachsene Läufer zu den zahlreichen Silvesterläufen in der Region Hannover, darunter auch wieder eine ganze Anzahl vom MTV Rethmar. Die Temperaturen waren in der Nacht noch einmal kräftig nach oben gegangen, so dass von „Winter“ noch keine Rede sein konnte. Pünktlich zum Start des Kinderlaufes um 11 Uhr hörte der Regen auch auf. Besser konnten die Laufbedingungen also nicht sein.

 Für den 8. Lehrter Silvesterlauf hatten sich gleich zehn Kinder und Jugendliche sowie ein Erwachsener des MTV Rethmar entschieden. Fünf Mädchen – Greta Jacob, Lene Rathmann, Alexia Hawraneck und die Schwestern Lara und Enie Jochim – sowie die fünf Jungen – Lovis Crohn, Tamme Rheinfels, Karl Kobbe und die Brüder Maximilian und Jonathan Czob – ging es also um 11 Uhr los. 1100 Meter betrug ihre Runde durch den Lehrter Stadtpark. Der Start erfolgte direkt vor dem Parkschlösschen am Schützenplatz. Von hier aus führte die Laufstrecke über den Schützenplatz, am Schwimmbad vorbei und anschließend nach links in den Park hinein, bevor das Ziel am Parkschlösschen wieder erreicht war.

Gemeinsam geht es für Greta Jacob und Freundin Lara Jochim über die Ziellinie – Foto: P. Lieser

Schnellster MTV-Läufer war dabei Maximilian Czop, der als Dritter der Jungenwertung über die Ziellinie kam. Im folgten die beiden MTV-Mädchen Lara Jochim und Greta Jacob, die zur Freude aller Anwesenden Hand in Hand gemeinsam die Ziellinie überquerten. Im Sekundentakt trafen danach alle weiteren Läuferinnen und Läufer aus Rethmar wieder unter dem Zielbogen ein.

Dort erhielten alle dann auch gleich ihre verdiente Medaille und ein kleines Geschenk. Auch der ausgeschenkte warme Tee und die vielen Kekse wurde reichlich genutzt.  

Bevor dann der Start für Enies und Laras Vater Fabian Jochim für seine 6,5 Kilometer–Laufstrecke erfolgte, wurde die Siegerehrung des Kinderlaufes vorgenommen. Hier gab es in diesem Jahr eine große Überraschung, denn mit Lara Jochim, Greta Jacob, Enie Jochim und Alexia Hawraneck gingen gleich die ersten vier Plätze an die jungen Läuferinnen des MTV. Bei den Jungen durfte Maximilian Czop die bronzene Medaille in Empfang nehmen.

Abklatschen für die zweite Runde – nicht nur die Kinder hatten daran ihren Spaß – Foto: P. Lieser

 Um kurz nach 11.30 Uhr starteten schließlich die Erwachsenen. Zwei Runden von je 3,25 Kilometer galt es zu bewältigen. Direkt hinter dem Start hatten sich fast alle jungen MTV-er aufgestellt, um die vorbeikommenden Teilnehmer gebührend anzufeuern. Die jungen Athleten stellten sich dabei in einer Reihe auf und streckten ihre rechte Hand aus, sodass die vorbeilaufenden Sportler „Abklatschen“ konnten. Zur großen Freude der MTV-Kinder haben dies dann auch fast alle Vorbeilaufenden gemacht.  Besonders Fabian, der Vater von Lara und Enie, wurde bei seinem Durchlauf gebührend und lautstark auf seine zweite Runde geschickt.

Nachdem er das Ziel erreichte hatte, ging es wieder nach Hause, dann unter die Dusche und ab zur Silvesterfeier…

Hier die Ergebnisse im Einzelnen
Kinderlauf 1100 Meter:
Maximilian Czop – Platz 3 der Jungenwertung – Platz 3 der AK M12 in 4:36 Minuten
Lara Jochim – Platz 1 der Mädchenwertung – Platz 1 der AK W 11 in 4:47 Minuten
Greta Jacob – Platz 2 der Mädchenwertung – Platz 2 der AK W 11 in 4:48 Minuten
Jonathan Czop – Platz 6 der Jungenwertung – Platz 2 der AK M8 in 4:50 Minuten
Enie Jochim – Platz 3 der Mädchenwertung – Platz 1 der AK W8 in 5:06 Minuten
Alexia Hawraneck – Platz 4 der Mädchenwertung – Platz 1 der AK W7 in 5:09 Minuten
Karl Kobbe – Platz 16 der Jungenwertung – Platz 7 der AK M8 in 5:28 Minuten
Lovis Crohn – Platz 17 der Jungenwertung – Platz 8 der AK M8 in 5:30 Minuten
Tamme Rheinfels – Platz 20 der Jungenwertung – Platz 9 der AK M8 in 5:52 Minuten
Lene Rathmann – Platz 9 der Mädchenwertung – Platz 4 der AK W7 in 5:53 Minuten  Hauptlauf 6500 Meter:
Fabian Jochim – Platz 45 der Männerwertung – Platz 6 der AK M40 in 31:44 Minuten

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.