Greta Jacob wird immer schneller – Platz 1 auch in Ricklingen

25. Oktober 2016 @

Nachdem die Tage vor dem Wochenende noch richtig verregnet waren, herrschte am vergangenen Sonntag nochmal ideales Laufwetter an den Ricklinger Teichen in Hannover. Daher machten sich erneut neun junge und drei erwachsene Läufer des MTV Rethmar dorthin auf, um an der Jubiläumsausgabe des Ricklinger Laufes teil zu nehmen.

Greta Jacob wird Erste ihrer Altersklasse über die 5300 Meter – Foto: P. Lieser

Greta Jacob wird Erste ihrer Altersklasse über die 5300 Meter – Foto: P. Lieser

Als erstes war die Vertreterin beim Bambini-Lauf an der Reihe. Um 9.45 Uhr fiel für Milla Schreyer in einem Seitenweg vor dem Ricklinger Sportgelände der Startschuss für die 400 Meter-Laufstrecke. Und es lief ganz prima für die kleine „Rennerin“ des MTV. Auf Platz 1 bei den Mädchen brauste sie ins nahe Ziel, wo sie sofort ihre erlaufene Medaille erhielt. Erster Lauf – erster Sieg – was für ein Einstand!

In der Zwischenzeit bereiteten sich die Ein-Kilometer-Läufer Isabelle Herczeg, Nick Schmitz, Jonathan Czop und Enie Jochim auf den Start vor. Punkt 10 Uhr war es dann soweit. Die Laufstrecke führte vom Vereinsgelände herunter bis zu einem Wendepunkt und die gleiche Strecke wieder zurück zum Ziel. Nach 1000 Metern kam Nick Schmitz als zweiter Junge seiner Altersklasse (AK) ins Ziel. Als zweiter Rethmarer traf Jonathan Czop, dicht gefolgt von Isabelle Herczeg, im Ziel ein. Ebenfalls als zweite ihrer AK überlief Enie Jochim die Ziellinie.

Nun waren Leonie Brokof und Maximilian Czop an der Reihe. Beide hatten sich für den Schülerlauf über 2500 Meter entschieden. Brokof konnte sich gleich von Beginn an in der Spitzengruppe festsetzen. Für Czop lief es ebenfalls recht gut. Auch diese MTV-Läufer hatten eine Wendepunktstrecke zu bewältigen. Als zweites Mädchen überquerte Leonie in diesem Lauf die Ziellinie. Da die männlichen Läufer bei diesem Lauf sehr stark vertreten waren, ist der Platz 12 von Czop auch als hoch zu bewerten.

Mit ein wenig Verspätung starteten schließlich die 5,3-Kilometer-Läufer und -innen, denn ein großer Baum hatte sich in der Nacht zuvor über ihre Laufstrecke gelegt, konnte nicht geräumt werden und musste von den Läufern schließlich umlaufen werden. Mit Ben Schmitz und Greta Jacob wagten sich hier zwei junge MTV-er und mit Fabian Jochim und Stephan Jacob zwei erwachsene auf den Rundkurs entlang der Ricklinger Teiche. Jochim traf schließlich als erster MTV-er wieder im Ziel ein. Ihm folgte Schmitz und kurz dahinter Jacob, die wieder ihre persönliche Bestzeit toppen konnte. Sogar ihr Vater Stephan Jacob konnte ihrem Tempo nicht standhalten und überlief eine halbe Minute nach seiner Tochter die Ziellinie. Greta Jacob konnte einmal mehr ihre Altersklasse souverän gewinnen.

Den Abschluss bildete hier in Ricklingen wieder das 10-Kilometer-Rennen. Michael Jäkel hatte sich für diese Strecke ganz kurzfristig noch angemeldet. Er genoss seinen Lauf durch den herrlichen Herbstwald an den Ricklinger Teichen und kam in seiner AK M50 auf Platz 14 . Damit ging wieder ein schöner und erfolgreicher Lauftag für die kleinen und großen Läufer und Läuferinnen des MTV Rethmar zu Ende.

Hier die Ergebnisse
400 Meter– Bambinilauf:
Milla Schreyer, Platz 1 bei den Mädchen.

1000 Meter–Kinderlauf:
Nick Schmitz, 5:46 Minuten, Platz 2 – MK U8, Platz 16 bei den Jungen
Jonathan Czop, 6:03 Minuten, Platz 4 – MK U8, Platz 24 bei den Jungen
Isabelle Herczeg, 6:11 Minuten, Platz 5 – WK U10, Platz 11 bei den Mädchen
Enie Jochim, 6:54 Minuten, Platz 2 – WK U8, Platz 18 bei den Mädchen

2,5 Kilometer- Lauf:
Leonie Brokof, 11:06 Minuten, Platz 2 – WK W35, Platz 2 bei den Frauen12
Maximilian Czop, 13:21 Minuten, Platz 6 – MK U12,Platz 15 bei den Männern

5,3 Kilometer- Lauf:
Fabian Jochim, 24:15 Minuten, Platz 6 – MK M35, Platz 40 bei den Männern
Ben Schmitz, 25:40 Minuten, Platz 6 – MK U12,Platz 55 bei den Männern
Greta Jacob, 25:49 Minuten, Platz 1 – WK U12, Platz 13 bei den Frauen
Stephan Jacob, 26:17 Minuten, Platz 6 – MK U10, Platz 62 bei den Männern

10 Kilometer–Lauf:
Michael Jäkel, AK M 50 Platz 14 in 46:48,9 Minuten, Platz 84 bei den Männer

 

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.