„Fritzi“ und „Rakete“ legen Grundstein für Heimsieg der dritten Damen

30. November 2017 @

Nach der Auswärtsniederlage gegen den HSC Hannover vor zwei Wochen, konnten die 3. Damen des TVE Sehnde vergangenen Sonnabend gegen TUS Bothfeld III mit einem 36:27 zwei Punkte auf ihr Konto gutschreiben.

Die Leistung stimmte bei den 3. Damen – Foto: Red

Obwohl vor dem Spiel bei der Mannschaft krankheitsbedingt Personalmangel herrschte, konnte man mit Unterstützung von jungen Spielerinnen von Anfang eine starke Leistung präsentieren – und zeigte starken Siegeswillen. Dennoch waren die Bothfelder Damen bis zur 14. Minute mit den Sehndern gleichauf. Besonders Rückraumschützin Ulrike „Fritzi“ Fritz aus Sehnde sorgte dann mit einigen Toren dafür, dass das Team mit einem soliden 16:10 in die Halbzeit gehen konnte.

Auch in der zweiten Halbzeit hielt die Mannschaft die Leistung. Hier war Katharina „Rakete“ Strienke diejenige, die von der linken Seite einen schnellen Angriff nach dem anderen lief und die Gegner der Verzweiflung nahe brachte. Letztendlich verbuchten die  TVE Damen einen soliden 36:27-Sieg.

Für den TVE spielten erfolgreich: Mandy Citzewitz und Lisa Exner im Tor, Katharina Strienke (10), Ulrike Fritz (10), Pia Strüven (4), Miriam Sperlich (4), Lina Thiele (3), Ria Klages (2), Isabell Dreyer (1), Wiebke Paul (1), Gesa Kracke (1) und Sarah Sperlich.

 

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.