„Frankfurt-Marathon 2017“: KiJu-Treff Laufevent 2017

21. März 2017 @

Seit nun schon drei Jahren beteiligt sich der Kinder- und Jugendtreff der Stadt Sehnde an verschiedenen Laufevents rund um die Region Hannover und Sehnde. So nahmen die Beteiligten bereits mehrere Male am „CeBit-Lauf“ oder dem „TUI-Marathon-Hannover“ (Mannschaftsstaffel) teil. Aber auch bei kleineren Volksläufen, wie dem „Kanallauf“ in Rethmar war der KiJu-Treff mit einer Laufgruppe vor Ort.

Der KiJu-Treff wird zum Lauftreff – Foto: JPH

Für das Laufjahr 2017 hat sich der KiJu-Treff nun was Besonderes ausgedacht: Nachdem viele Jugendliche den Wunsch geäußert hatten, auch einmal einen anderen Marathon besuchen zu wollen und das Ganze mit einem größeren Rahmenprogramm zu versehen, entschied sich das Team des KiJu-Treffs für eine Teilnahme am diesjährigen Marathon in Frankfurt am Main.

Zusammen mit zwei Pädagogen und Pädagoginnen und zwölf Jugendlichen wird der KiJu-Treff von Sonnabend, 29. Oktober, bis Montag 30. Oktober, in der hessischen Stadt verbringen und am „mainova Marathon“ teilnehmen. Übernachten werden alle Beteiligten in einem Hostel ganz in der Nähe der Frankfurter Innenstadt. Um das Rahmenprogramm kümmern sich bereits zwei Juleicas (Jugendliche mit Jugendgruppenleiterausweis) und der Leiter des KiJu-Treffs Michael-Domenico Zichella, der selbst die 21 Kilometer laufen wird. Trainiert wird bereits seit dem 10. März 2017, die genauen Termine können im KiJu-Treff erfragt werden.

Im Moment stehen noch acht Plätze zur Verfügung – dafür sind alle Sehnder und Sehnderinnen zwischen 14 und 18 Jahren herzlich willkommen, an diesem Projekt teilzunehmen, denn auch das regelmäßige Training als auch Teambesprechungen werden mit dazu gehören. Teamentwicklung, Verlässlichkeit, Selbstwirksamkeit und persönliches Engagement sollen herausgearbeitet und von den Jugendlichen erlebt werden. Aber auch die körperliche Fitness soll im Vordergrund stehen. Mögliche Strecken sind die 21 Kilometer, die zehn Kilometer oder die Mannschaftsstaffel, bei der die Strecke von 42,195 Kilometer unter höchstens sechs Mitgliedern aufgeteilt wird. Die Trainingseinheiten werden von zwei Pädagogen des KiJu-Treffs geleitet und organisiert. Die Teilnahmegebühr beträgt 30 Euro.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.