Erstes Rudern 2019 beim RGF in Sehnde auf dem Mittellandkanal

3. Januar 2019 @

Insgesamt elf RGFler und zwei Gäste aus Hamburg und Hannover begrüßten das neue Jahr rudernd auf dem Wasser. Eine Tradition, die erst in den zurückliegenden Jahren entstanden ist, ist die Idee, das Jahr mit der Kilometerzahl zu begrüßen, die der Jahreszahl über der 2000 entspricht.

Das Jahr wurde mit 19 Kilometern Strecke begrüßt – Foto: C. Kampmann

So haben die Mannschaften von Turner Hoppenstedt und Max das Jahr 2019 mit 19 Kilometern begrüßt. Danach ruderte dann noch eine weitere Mannschaft in der Donna Clara 15 Kilometer. Alles in allem schon eine tolle Leistung – bei anfänglichem Regen und starkem böigem Wind. Und so standen zu Beginn des neuen Jahres gleich am ersten Tag wieder 208 Kilometer im Fahrtenbuch.

Das Jahr 2018 endete mit einer Gesamtkilometerleistung von 56 018 Kilometern, die von 113 aktiven Mitgliedern errudert wurden. Der aktuelle Rekord von 57 889 Kilometer aus dem Jahr 2016 wurde damit nicht geschlagen. Außerdem erfüllten 36 RGFler die Bedingungen für das Fahrtenabzeichen des Deutschen Ruderverbandes. Dieses wird den Erwerbern dann beim Anrudern verliehen. 17 RGFler schafften es, im Jahr 2018 über 1000 Kilometer zu rudern. Allein die sieben RFGler mit den meisten Kilometern erreichten dabei wieder mehr als ein Drittel der Gesamtvereinskilometer: Michael Kardinal 3115 Kilometer, Cornelia Kampmann 3112 Kilometer, Ilka Klopp 2884 Kilometer, Silke Kardinal 2479 Kilometer, Barbara Arnold 2411 Kilometer, Lara Klopp 1894 Kilometer, Michael Kaufhold 1776 Kilometer und Erik Scheithauer mit 1766 Kilometer.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.