Erste Herren TVE siegt, erste Damen tun es ihnen gleich

27. Oktober 2017 @

Nach den beiden Niederlagen zum Saisonstart konnte die erste Herren des TVE Sehnde nun bereits das vierte Spiel in Folge gewinnen. Um herauszufinden, wann das zuletzt in der Landesliga funktioniert hat, müsste man schon weit zurückschauen.

Erste Damen und Herren gewinnen ihre Spiele – Foto: JPH

Mit der Vorgabe, in der Abwehr eher taktisch als aggressiv zu Werke zu gehen und über die rechte Seite keine Konter zuzulassen, startete der TVE ins Spiel in Uetze. „Wir zeigten, dass wir aus der letzten Saison gelernt hatten und waren von Anfang an sehr cool“, so Torhüter Till Plate. Vorne spielten die Sehnder geduldig, bis sich eine gute eins gegen eins Situation  oder eine Wurfchance ergab, wohlwissend, dass Uetze Ballverluste sehr konsequent bestrafen würde. Das funktionierte gut. Dazu kam, dass die Abwehr taktisch gut auf den Gegner vorbereitet war, so dass dadurch und durch erste Paraden der Ball rückerobert wurde. In der 12. Minute stand ein 3:8 auf der Anzeige. In der Folge kam Uetze etwas unnötig auf zwei Tore an den TVE heran. 20 Sekunden vor Ende der ersten Halbzeit (13:17) nahm die Trainerin der Heimmannschaft ihr Time-Out, in der Hoffnung nur mit drei Toren Rückstand in die Pause zu gehen. Doch es kam anders. Dem TVE war klar, dass der Gastgeber versuchen würde, ihren Linksaußen ins Spiel zu bringen. Das konnte unterbunden und der Ball abgefangen werden. Sven Noll traf gar noch zum 13:18 Pausenstand.

In der Kabine wies TVE-Coach Christoph Brause darauf hin, dass Uetze auf viel Druck nach der Pause setzen würde und in der Lage ist, auch später nochmal zurückzukommen. Dem anfänglichen Druck hatten die Sehnder viel entgegenzusetzen und schraubten den Vorsprung direkt auf acht Tore hoch. Leider konnte dieser Vorsprung nicht gehalten werden und der TVE ließ Uetze beim 24:25 sogar auf ein Tor herankommen. Mit dem Wissen aus der Pause schafften sie es aber, abgeklärt zu bleiben und das Spiel wieder in die richtige Richtung zu lenken. In Folge eines parierten Siebenmeters sorgte Jan-Louis Guhl wieder für einen Vorsprung von drei Toren, der bis zum Ende hielt. 29:32 war der Endstand.

„Für mich zählen nur die zwei Punkte. Gerade gegen Uetze ist es auch ein bisschen Revanche aufgrund der letzten Saison. Uns war bewusst, dass sie nicht so schlecht sind, wie es der Tabellenplatz aussagt und uns ein enges Spiel erwartet“, so Brause. Torwart Till Plate fast das zusammen: „Uns ist bewusst, dass die Tabellensituation nur eine Momentaufnahme sein kann. Dennoch ist es schön, so weit oben zu stehen, und wir werden auch nächste Woche alles dafür geben, um gegen Alfeld die zwei Punkte zu holen. Wir wollen schon oben bleiben, wenn wir die Chance haben!“

Für den TVE spielten: Till Plate und Marius Levers im Tor; Sven Noll (8), Kjell Bahn (5), Jan-Louis Guhl, Marvin Hallmann (je 4), Timo Gewohn (3), Tim Vorbrodt, Christian Noll, Maurice Jurke (je 2), Björn Ole Kulisch, Jan Schridde (je 1), Simon Franke, Julian Pick und Florian Siepert.

Die erste Regie der Sehnder Damen war am Sonntag bei der SG Misburg zu Gast. Bereits in den ersten Minuten wurde vom TVE der Grundstein für den Sieg gelegt. Rückraumschützin Emelie Klemm traf in dieser Phase gleich drei Mal, und so konnte man in der siebten Spielminute schon eine 5:1-Führung für die Sehnderinnen auf der Anzeigentafel lesen. Mit einem Halbzeitstand von 16:10 ging es in die Pause. In der zweiten Hälfte wurde der Vorsprung dann weiter ausgebaut, so dass mit einem souveränen Ergebnis von 39:23 die Heimreise angetreten wurde. Saskia Völlner war mit neun Toren, davon vier verwandelte Strafwürfe, die sicherste Werferin. Emelie Klemm hingegen verletzte sich bei einem Gegenstoß so stark, dass sie direkt nach dem Spiel mit einer Verletzung im Knie ins Krankenhaus musste.

Für den TVE spielten: Tina Gemeinder und Franziska Wittenberg im Tor, Saskia Völlner (9), Michele Winkler (5), Anna-Lena Tillmann (4), Nele Verwiebe (4), Janina Poletschny (4), Leonie Klages (3), Emelie Klemm (3), Sarah Wilhelmi (3), Nicola Lyke (2), Marleen Hundt (2), Marnie Hundt und Carolina Tausendfreund.

Spielübersicht für kommendes Wochenende – Foto: JPH

Die Spiele am kommenden Wochenende in der Festung Feldstraße lauten:
Sonnabend, 28.Oktober
14 Uhr       Männliche B-Jungend, Landesliga: TVE – HSG Deister Süntel
16 Uhr       Regionsoberliga Frauen: TVE – HSG Herrenhausen/Stöcken
18 Uhr       Landesliga Männer: TVE – SV Alfeld

Sonntag, 29. Oktober
13:30 Uhr       Regionsoberliga weiblich C: TVE – HSV Nordstars
15 Uhr            Regionsoberliga männlich C: TVE – HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.