Erfolgreiches Tischtennis-Halbjahr 2016 beim SV Bolzum geht dem Ende zu

13. Dezember 2016 @

In einem Jahresrückblick lässt der Tischtennis-Spartenleiter des SV Bolzum, Friedrich Bolzum, die nahezu abgelaufene Hin-Serie der Saison noch einmal Revue passieren. „Die letzten Punktspiele des Jahres 2016 sind absolviert. Wir können auf eine überaus erfolgreiche 1. Halbserie zurückblicken“, stellt Bolzum fest.

Friedrich Bolzum blickte auf erfolgreiche Mannschaften zurück – Foto: JPH/Archiv

Nicht nur in sportlicher Hinsicht, sondern auch im kameradschaftlichen Bereich gab es eine gute Resonanz beim Bosselturnier, wie auch beim Skat und Knobeln zum Jahresabschluss des Vereins. Aber auch die acht neuen Aktiven der Abteilung haben den Spielbetrieb und vor allem den Trainingsbetrieb hervorragend belebt, fasst Bolzum zusammen.

„Im Jugendbereich haben wir mit Thomas Heide-Steenbeck und Laurids Hoheisel engagierte Mitstreiter gefunden, die eine erfolgreiche B-Schüler-Mannschaft aufgebaut haben und durch den durchgeführten Schnupperkurs in den Herbstferien jetzt regelmäßig 15 bis 20 neue Kinder zu den Übungsabenden begrüßen können“, so der Spartenleiter.

Ein „Danke schön“ gab es auch für die Mannschaftsführer, die ihre Mannschaften organisatorisch hervorragend betreuen und sie spielerisch ausnahmslos in das obere Drittel der Tabelle geführt haben. Den Helfern bei den Heimspielen der 1. Herren  in erster Linie Hans-Dieter Geffert und Kuchenbäckerin Brigitte Bolzum wurde ebenfalls gedankt. Auch zu den Platzierungen der einzelnen Mannschaften nahm Bolzum Stellung.

Die erste Herren mit 14:4 Punkten ist punktgleich mit den Füchsen auf Platz 3 und hat die Erwartungen des Vereins voll und ganz erfüllt. Insbesondere Aaron Villavicencio hat bei 12:2 Siegen einen blendenden Eindruck hinterlassen. Aber auch Jens Klingspon und Lars Beismann haben bislang über Erwartung gespielt. In der Rückserie wird der Dreikampf um Platz 2 zwischen Borsum, den Füchsen und dem SVB noch interessant werden.

Die zweite Herren belegt Platz 2 mit 14:4 Punkten in der Bezirksliga, was ebenfalls erfreulich ist. Da Gary Munoz nicht aus Peru anreiste, mussten ständig Ersatzspieler aus der 3. ran. Die Mannschaft lebte allerdings in erster Linie vom Spitzenpaarkreuz, wo Holger Bolzum–Schulze mit 17:1 Siegen  erfolgreichster Einzelspieler der Staffel war und Thomas Heide-Steenbeck mit 13:5 Siegen ebenfalls über Erwartung spielte. In der Rückserie darf man gespannt auf das Abschneiden von Alejandro Betancourt sein, der Martin Zenteno ersetzen wird.

Eine erfreuliche Bilanz beim SV Bolzum – Foto: JPH

Die 3.Herren als Mitfavorit um die Meisterschaft gestartet, schwächelte in den letzten Spielen ein wenig. Dadurch, dass Jens Bolzum in die 2. Herren aufrücken musste und im letzen Spiel gegen Arpke Andreas Möhle auch fehlte, sammelten sich drei Minuspunkte in den Spielen an. In der Rückserie will es die Mannschaft jedoch wissen und Ahlten und Großburgwedel noch auf die Plätze 2 und 3 verweisen.

Die 4. Herren wurde ungeschlagen Herbstmeister und wird den Platz an der Sonne nicht mehr abgeben.  Erfolgreichster Spieler hier Olli Lee mit nur einer Niederlage.

Die 5. Herren mit 10:4 Punkten auf Platz 3 gelandet, spielte nicht einmal in Standardbesetzung. Allerdings waren Ersatzspieler  aus der 6. Herren bei ihren Einsätzen die Stützen der Mannschaft.

Platz 2 und auf Aufstiegskurs ist die 6. Herren mit Jan Hormann, Victor Karich, Oliver Rudolph und Julian Wegner. Sie werden in der Rückserie nichts anbrennen lassen und nur der 1. Herren des LSV Lehrte den Vortritt lassen.

Auch die 7. Herren mit zehn Spielern gemeldet, musste häufig mit dem letzten Aufgebot antreten. Erfreulich dass immerhin acht Pluspunkte zu Buche stehen. Die Rückserie sollte erfolgreicher werden.

Recht erfolgreich haben sich die erstmals am Punkspielbetrieb teilnehmenden B-Schüler geschlagen. Hinter dem ungeschlagenen Spitzenreiter Arpke belegen Jamie Lee, Jacob Bronder und Danick Ellguth punktgleich mit Hannover 96 einen hervorragenden 3. Platz.

„Übrigens Vereinsmeister 2016 wurde Kai Harstick“, schloss Bolzum. „Ich wünsche allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und viel Gesundheit und Glück in 2017.“

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.