Endlich wieder spielen: Recken starten am Sonntag gegen VfL Gummersbach

25. August 2018 @

Seit Donnerstag fliegt wieder der Ball in der DKB Handball-Bundesliga. Die TSV Hannover-Burgdorf startet am kommenden Sonntag, um 16 Uhr, in ihre zehnte Saison in Folge im Handball-Oberhaus. Zum Auftakt in die Jubiläumsspielzeit reisen Die Recken zum VfL Gummersbach.

Es geht wieder um Punkte und Tore ab Sonntag – Logo: TSV Hannover-Burgdorf

Trainer Carlos Ortega ist zum Ligastart sowohl mit der Integration der vier Neuzugänge – Nejc Cehte, Domagoj Srsen, Cristian Ugalde und Urban Lesjak – als auch mit der Vorbereitung im Großen und Ganzen zufrieden: „Es gab viel Licht und nur wenig Schatten. Vor allen Dingen das Testspiel gegen den THW Kiel und der Pokal waren sehr gute Leistungen von uns. Ich bewerte die Vorbereitung insgesamt mit acht von zehn möglichen Punkten.“ Der Spanier weiß aber auch, dass es erst am Sonntag um Zählbares geht. „Die Punkte werden für uns ab Sonntag vergeben. Da müssen wir bereit sein.“

Nach der harten sechswöchigen Vorbereitung fiebert das Team um Kapitän Kai Häfner dem ersten Spiel entgegen: „Wir freuen uns darauf, dass die Saison endlich los geht. Es zählt jetzt am Wochenende.“ Ob der Rückraum-Shooter am Sonntag überhaupt im Kader steht, ist noch ungewiss. Häfner laboriert an einer Bauchmuskelverletzung, gibt sich jedoch kämpferisch: „Man wird sehen, ob ich am Wochenende spielen kann. Ich arbeite hart dran.“

Während hinter Häfner noch ein Fragezeichen steht, wird Rechtsaußen Torge Johannsen definitiv nicht spielen. Auf der rechten Seite setzt Recken-Coach Ortega neben Timo Kastening und dem slowenischen Neuzugang Nejc Cehte auf die Talente Jannes Krone und Malte Donker aus der Reckenschmiede. „Die beiden haben in der Vorbereitung auf sich aufmerksam gemacht“, lobt Ortega den Nachwuchs.

Der Gegner aus Gummersbach ist für Die Recken alles andere als unbekannt. Sowohl in der Vorbereitung als auch beim letzten Punktspiel der vergangenen Spielzeit traf das Team von Carlos Ortega auf den Traditionsverein aus Nordrhein-Westfalen. Nicht nur deshalb weiß Trainer Ortega um die Stärken des Gegners: „In Gummersbach zu spielen, ist immer schwierig, und der VfL hat sich sinnvoll für die neue Saison verstärkt. Die Testspielergebnisse sind jetzt unwichtig.“

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.