Dreimal AK-Platz 1 für MTV-Läuferinnen am Altwarmbüchener See

8. März 2016 @

Besser als vorhergesagt war am Sonntag das Wetter am Altwarmbüchener See, denn dort fand an diesem Tag der 9. Lauf um den Altwarmbüchener See statt. Mit einem recht starken Team von vier Erwachsenen und sieben Kindern war auch wieder der MTV Rethmar dort vertreten.

Lara Jochim bei ihrem ersten Lauf kurz vor dem Ziel - Foto: Jörg Brokof

Lara Jochim bei ihrem ersten Lauf kurz vor dem Ziel – Foto: Jörg Brokof

Als erstes mussten die drei Langstreckler über die 10,8 Kilometer ran. Drei Seerunden standen für Carmen Pollack, Michael Jäkel und Fabian Jochim um genau 10.45 Uhr auf dem Programm. Und die drei Rethmarer zeigten sich an diesem Tag auch in einer guter Form und erzielten allesamt recht gute bis sehr gute persönliche Laufzeiten.

Als die Drei noch auf ihrer letzten Seerunde waren, trafen nach und nach ebenfalls drei Läuferinnen und Läufer für den Kinderlauf über die 1600 Meter Laufstrecke am Bootshaus in Altwarmbüchen ein. Leonie Brokof, Lara Jochim und Nick Schmitz gingen auf dieser Strecke an den Start. Die führte vom Bootshaus rechts herum etwa 200 Meter am See entlang, bevor eine etwa 1200 Meter–Schleife gelaufen werden musste und es wieder 200 Meter zurück bis ins Ziel ging. Auf diesen 200 Metern zog Leonie Brokof dann noch einmal den Endspurt an, verpasste aber nur um wenige Meter den Platz 1 in der Mädchenwertung. Bereits als vierzehntes von 41 gestarteten Mädchen überlief dann schon die achtjährige Lara Jochim die Ziellinie. Knapp fünfzig Sekunden nach ihr folgte der jüngster MTV-Läufer Nick Schmitz.

In der Zwischenzeit war jetzt auch Johanna Rösing in Altwarmbüchen angekommen, die sich heute zum ersten Mal, zusammen mit Ben Schmitz, auf eine Seerunde von 3600 Metern wagte. Und es dauerte auch nicht allzu lange, bis Beide wieder im Ziel waren. Sie blieben bei diesem Lauf auch deutlich unter der Zwanzigminuten-Marke.

Greta Jacob (AK W9) läuft zum ersten Mal 7200 Meter - ihr Vater begleitet sie – Foto: P. Lieser

Greta Jacob (AK W9) läuft zum ersten Mal 7200 Meter – ihr Vater begleitet sie – Foto: P. Lieser

Um 12.30 Uhr erfolgte nun der letzte Start bei diesem Lauf. Zwei Seerunden von insgesamt 7200 Metern waren hier von den Starten zu bewältigen. Die zwölfjährige Jenna Hoffmann kam bei diesem Lauf ganz hervorragend ins Rennen, wurde sie doch von ihrer jüngeren Schwester Lilly, ihrem Vater Marco und ihrer kleinen Nichte Rosa unterstützt, die sie vom Streckenrand mächtig anfeuerten. Nach siebzehn Minuten kam sie an ihrem persönlichen Fanclub vorbei und ging auf die zweite Runde. Nur knapp drei Minuten dahinter folgte mit Greta Jacob, in Begleitung ihres Vaters Stephan, die jüngste Teilnehmerin in diesem Lauf. Es war zugleich ihr erster Lauf über diese Distanz. Am Zielpunkt standen dann ihre Mutter und die kleine Schwester, die sie Beide mit lauten Anfeuerungsrufen auf die zweite Runde schickten. Nicht lange warten musste schließlich auch der „Fanclub“ von Jenna Hoffmann, der sie begeistert ihm Ziel als siebente Frau in Empfang nahm. Und für die junge Greta Jacob sah es vor dem Ziel recht gut aus, denn an der Seite ihres Vater durchlief sie als 19. von 47 Frauen das Ziel. Das heißt, da sie ganz am Ende des Läuferfeldes gestartet war, hat sie während des Rennens noch weit mehr als die Hälfte aller weiblichen Teilnehmer hinter sich gelassen.

Jenna Hoffmann (AK W13) läuft 7200 Meter – Foto: P. Lieser

Jenna Hoffmann (AK W13) läuft 7200 Meter – Foto: P. Lieser

Hier die Ergebnisse im Einzelnen.
1600 m – Lauf:
Leonie Brokof – Platz 2 in der Gesamtwertung-W, Platz 2 in der AK WJ U16 in 6:17 Minuten
Lara Jochim – Platz 14 in der Gesamtwertung-W, Platz 4 in der AK WK U10 in 7:48 Minuten
Nick Schmitz – Platz 23 in der Gesamtwertung-M, Platz 4 in der AK MK U8 in 8:38 Minuten
3600 m – Lauf:
Ben Schmitz – Platz 47 in der Gesamtwertung-M, Platz 7 in der AK MK U12 in 18:38 Minuten
Johanna Rösing – Platz 21 in der Gesamtwertung-W, Platz 1 in der AK WK U10 in 19:16 Minuten
7200 m – Lauf:
Jenna Hoffmann – Platz 7 in der Gesamtwertung-W, Platz 1 in der AK WJ U14 in 35:25 Minuten
Greta Jacob – Platz 19 in der Gesamtwertung-W, Platz 1 in der AK WK U10 in 41:37 Minuten
Stephan Jacob – Platz 67 in der Gesamtwertung-M, Platz 4 in der AK M40 in 41:37 Minuten
10 800 m – Lauf:
Michale Jäkel – Platz 67 in der Gesamtwertung-M, Platz 11 in der AK M50 in 50:31 Minuten
Fabian Jochim – Platz 68 in der Gesamtwertung-M, Platz 10 in der AK M35 in 50:49 Minuten
Carmen Pollack – Platz 22 in der Gesamtwertung, Platz 5 in der AK W30 in 55:52 Minuten

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.