Drei junge Läufer vom MTV Rethmar auf dem Treppchen

26. Oktober 2015 @

Trotz Ferien- und Urlaubszeit hatten sich wieder sechs junge und zwei erwachsenen Läufer des MTV Rethmar am vergangenen Sonntag in den hannoverschen Stadtteil Ricklingen aufgemacht. Auch an diesem Sonntag herrschte nochmals fast ideales Laufwetter dort an den Ricklinger Teichen.

Die MTV-Kinder Greta Jacob, Emily Kiesel-Janke, Lea Frömke, Maximilian Czob und Ben Schmitz(hi. v.li.), Nick Schmitz und Maximilians Bruder (vo.v.li.) - Foto: P. Lieser

Die MTV-Kinder Greta Jacob, Emily Kiesel-Janke, Lea Frömke, Maximilian Czob und Ben Schmitz(hi. v.li.), Nick Schmitz und Maximilians Bruder (vo.v.li.) – Foto: P. Lieser

Als erstes war der Vertreter beim Bambini-Lauf an der Reihe. Um 9.45 Uhr fiel für Maximilian Czops Bruder in einem Seitenweg vor dem Ricklinger Sportgelände der Startschuss für die 400 Meter-Laufstrecke. Und es lief ganz prima für den kleinen Renner. Schnell brauste er ins nahe Ziel, wo er sofort seine erlaufene Medaille erhielt.

In der Zwischenzeit bereiteten sich die ein Kilometer-Läuferinnen Emily Kiesel-Janke, Lea Frömke und Greta Jacob, dazu Maximilian Czop, Ben Schmitz und sein Bruder Nick auf den Start vor. Nach einem kleinen, etwas holprigen Marschweg waren alle MTV-Starter am Ablaufpunkt angekommen. Punkt 10 Uhr war es dann soweit. Gleich zu Beginn konnte sich Ben im vorderen Läuferfeld festsetzen. Nach 1000 Metern kam er als dritter Junge seiner Altersklasse (AK) ins Ziel. Als zweite Rethmarerin traf dann auch schon Greta Jacob, dicht gefolgt von Emily Kiesel-Janke im Ziel ein. Nur sieben Sekunden dahinter überlief Maximilian Czop die Ziellinie. Ihm dicht auf den Fersen kam auch Nick Schmitz an.

Bei der anschließenden Siegerehrung, bei der alle Kinder dann auch ihre Medaillen erhielten, freuten sich Nick Schmitz über seinen Platz Zwei und Greta Jacob und Ben Schmitz über ihre jeweiligen dritten Plätze sowie zusätzlich über die erhaltene Urkunde. Die weiteren Urkunden gab es etwas später im Vereinsheim, da es in der Zwischenzeit angefangen hatte zu regnen.

Greta Jacob und Lea Frömke, dahinter Julian Gißler, der gleich auf seine 10 km-Strecke geht – Foto: P. Lieser

Greta Jacob und Lea Frömke, dahinter Julian Gißler, der gleich auf seine 10 km-Strecke geht – Foto: P. Lieser

Den Abschluss bildete hier in Ricklingen wieder das 10 Kilometer-Rennen. Michael Jäkel und Julian Gißler hatte sich für diese Strecke entschieden. Sogar die Sonne hatte nun ein Einsehen und schaute einmal vorbei. Beide genossen den herrlichen Herbstwald an den Ricklinger Teichen und kamen mit Platz 18 (Jäkel) in seiner AK M50 und Platz 14 (Gißler) in seiner AK Männer wieder zurück zum Ziel. Und damit ging wieder ein schöner und erfolgreicher Lauftag für die kleinen und großen Läufer des MTV Rethmar zu Ende.

Hier die Ergebnisse:
1000 Meter–Kinderlauf
Ben Schmitz, 4:12,4 Minuten, Platz 3 – MK U10, Platz 6 bei den Jungen
Greta Jacob, 4:28,8 Minuten, Platz 3 – WK U10, Platz 8 bei den Mädchen
Emily Kiesel-Janke, 4:32,3 Minuten, Platz 4 – WK U10, Platz 9 bei den Mädchen
Maximilian Czop, 4:39,8 Minuten, Platz 6 – MK U10, Platz 15 bei den Jungen
Nick Schmitz, 4:43,7 Minuten, Platz 2 – MK U8, Platz 17 bei den Jungen
Lea Frömke, 5:12.7 Minuten, Platz 7 – WK U12, Platz 15 bei den Mädchen

10 Kilometer–Lauf
Michael Jäkel, AK M 50 Platz 18 in 46:48,9 Minuten, Platz 75 bei den Männer
Julian Gißler, AK Männer Platz 14 in 53:57,3 Minuten, Platz 136 bei den Männer

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.