96-Manager Horst Held sauer auf Medien

22. Dezember 2018 @

Der Manager von Hannover 96, Horst Heldt, zeigte sich in der Pressekonferenz am Donnerstag in der HDI Arena sauer auf die Medien. Die haben offensichtlich Hannover 96 bezüglich der Informationen zu Niklas Füllkrug den Verein der „Lüge bezichtigt“, wie Heldt es formulierte.

Manager Horst Heldt war sauer – Foto: JPH/Archiv

Grund dazu war wohl die in den Tagen vor dem Freiburgspiel entstandene Meinungsverschiedenheit zwischen Füllkrug und Breitenreiter, die Thema der Pressekonferenz am Dienstag gewesen war. Dort bezeichnete der Trainer die Angelegenheit als erledigt und nicht weiter relevant. Doch dann war Füllkrug in Freiburg nicht im Kader und daraufhin wurde wohl spekuliert, das doch mehr hinter der Angelegenheit stecken könne, als zuvor mitgeteilt. Und damit wurde dem Verein zumindest indirekt eine unvollständige Informationspolitik vorgeworfen. Dagegen verwahrte sich Heldt und verwies auf die am Donnerstag ebenfalls mitgeteilte Entwicklung zum Gesundheitszustand der Stürmers. Der werde noch mit einem MRT untersucht, bevor dann die endgültige Diagnose gestellt werden könne. „Das haben die Spieler nicht verdient und es wird uns nicht gerecht“, so der Manager abschließend. Damit scheint nun auch diese Angelegenheit erledigt zu sein…

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.